Vier für eins in Wilhelmshöhe: Baumaßnahmen, Rembrandt´s Saskia und weitere Highlights der mhk

Marburg 20.01.2019 (yb) Medienvertreter waren von der Museumslandschaft Hessen-Kassel (mhk) in den Florasaal von Schloss Wilhelmshöhe eingeladen. Als neuer Direktor nutzte Prof. Dr. Martin Eberle damit Kassels allerbeste Stube, um mittels einer Jahrespressekonferenz als zugleich neuem …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Nachrichten, Region

Kommunen im Landkreis Marburg-Biedenkopf zeigen großes Gefälle bei Verschuldung

Gesamtschulden der Städte und Gemeinden zum 31.12.2010 im Landkreis Marburg-Biedenkopf in einer Übersicht. –>Für vergrößerte Darstellung anklicken

Marburg 20.6.2012 (yb) Eine Betrachtung der aktuellen Schuldenstatistik der Städte und Gemeinden im Landkreis (ohne Stadt Marburg) zeigt ein großes Gefälle zwischen der Kommune mit den meisten Verbindlichkeiten und der Gemeinde mit dem niedrigsten Schuldenstand. Letzteres trifft für die Gemeinde Ebsdorfergund zu – in großem Kontrast zur Stadt Gladenbach, die den höchsten Schuldenstand zu verkraften hat. Auskunft darüber gibt eine Auswertung Gesamtschulden der Städte und Gemeinden zum 31.12.2011 im Landkreis Marburg-Biedenkopf, erstellt von der Revision im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Dabei liegen zwischen der Pro-Kopf-Verschuldung von 509 Euro in Ebsdorfergrund und den 3.268 Euro in Gladenbach 2.759 Euro. Das ist eine Menge Holz. Über dem rechnerischen Mittelwert von 1.642 Euro findet sich knapp die Hälfte der Kommunen, entsprechend haben etwas mehr als die Hälfte weniger Schulden als der Durchnittswert. In diesen Zahlen sind die Kreditverbindlichkeiten der Kommunen (Farbe violett) saldiert mit den anteiligen Kreditverbindlichen von Eigenbetrieben und Gesellschaften der jeweiligen Kommune (Farbe dunkelblau). Außerdem sind in der Gesamtzahl Kreditverbindlichkeiten an Verbänden enthalten (Farbe gelb).