Neue Bühne für die Kunst in Marburg – Kunstmuseum der Philipps-Universität wieder eröffnet

Die Philipps-Universität Marburg lässt Kunstschätze in neuer Umgebung erstrahlen. Nach mehrjähriger Sanierung wurde das Kunstmuseum der Universität am Dienstag, 16. Oktober 2018, wieder eröffnet. Zur Eröffnung kamen Wissenschaftsminister Boris Rhein und Finanzminister Dr. Thomas Schäfer …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Kultur

Archäologisches Museumsfest auf der ‚Zeiteninsel‘

dbaz0909_0017 Infostand Zeiteninsel140505 Am 17. und 18. Mai 2014 findet auf dem Gelände des zukünftigen Archäologischen Freilichtmuseum im Marburger Land ‚Zeiteninsel‘ bei Weimar-Argenstein ein Museumsfest statt. Zu dem Motto ‚Zuschauen und mitmachen – 11.000 Jahre Geschichte hautnah erleben‘ sind Interessierte geladen ein thematisch vielseitiges Programm zu erleben. Geschichte soll  von den Eiszeitjägern über die Steinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit bis zu Germanen und Römern an diesem Wochenende auf der ‚Zeiteninsel‘ erlebbar werden. Mehr als hundert Akteure präsentieren anschaulich und zum Mitmachen für Erwachsene und Kinder eine spannende Reise in die Vor- und Frühgeschichte des Landes.

So gibt es Jagdwaffen der Eiszeitjäger, Bogen- und Pfeilbau und wird demonstriert Feuer zu schlagen. Hauswirtschaft wird anschaulich beim Getreide mit Steinen mahlen, Töpfern ohne Töpferscheibe und Keramikbrennen ohne Ofen. Feuerstein bearbeiten, Kleidung in der Bronzezeit, Eisen schmieden, Brettchenweben und vieles mehr wird anschaulich gemacht. Mit Pkw geht die Anfahrt über die B3-Abfahrt Niederweimar/Argenstein in Richtung Niederweimar. Mit der Bahn bis Bahnhof Niederweimar; dort kostenloser Bustransferdienst von Bahnhof Niederweimar über Parkplatz zur „Zeiteninsel“ und zurück. Mit dem Fahrrad auf dem Lahntalradweg kommt man unmittelbar zum Gelände der ‚Zeiteninsel‘. Eintirtt 5 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder, 12 Euro für Familien. Öffnungszeiten: Samstag, 17. Mai – 10 bis 20 Uhr, Sonntag, 18. Mai 10 bis 18 Uhr.