Zum 150. Geburtstag von Otto Ubbelohde Ausstellung im Marburger Kunstverein

Marburg 16.9.2017 (pm/red) Anlässlich des 150. Geburtstags von Otto Ubbelohde in Jahr 2017 bietet der Marburger Kunstverein zusammen mit der Otto Ubbelohde-Stiftung und dem Kunstmuseum Marburg eine Ausstellung. Otto Ubbelohdes Werk als Landschaftsmaler und Graphiker …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Stadtentwicklung, Wirtschaft

In der Universitätsstraße wird zentrales Geschäftshaus neu gestaltet

Visualisierung zum Umbau des Geschäftshauses in der Universitätsstraße.

Visualisierung zum Umbau des Geschäftshauses in der Universitätsstraße.

Marburg 20.11.2016  (red). Für das Frühjahr 2017 ist der Baubeginn zur  Erneuerung des Geschäftshauses Universitätsstraße 8, dem  ehemaligen Allianzhaus, verkündet worden. Im Stadtverordnetensitzungssaal wurden bei einer öffentlichen Veranstaltung von der Werner Projektentwicklung GmbH Pläne vorgestellt. Denen zufolge soll  Mitte 2019 der Umbau abgeschlossen sein.  Der Geschäftsführer des Inverstors, Klaus Diegelmann, stellte die Pläne für das zukünftige Innenleben des Geschäftshauses vor. Architekt Max Reith berichtete von den baulichen Vorstellungen, die moderner Stadtentwicklung Rechnung tragen sollen und einen urbanen Charakter verwirklichen wollen.

Das große Gebäude soll der umgebungen Architektur in den angrenzenden Straßen angepasst werden. Zur Universitätsstraße soll der Eingang mit Arkaden vorgezogen werden. Auf dem Dach des derzeit nicht genutzten Parkdecks will der Investor ein Hotel bauen, das  nach außen etwas zurückversetzt entstehen wird. Zur Universitätsstraße werden laut Auskunft des Architekten über den Geschäftsräumen Büroflächen entstehen. Die auf zwei Etagen geplanten Parkplätze erhalten Zu- und Abfahrt wie bisher in der Schulstraße. Nach den aktuellen Plänen sollen insgesamt 300 Parkplätze entstehen.

Der Lebensmittelmarkt Tegut bleibt im Erdgeschoss. Zusammen mit Aldi  sollen 3.000 Quadratmeter Flächen für Lebensmittel entstehen. Mit dm soll eine Drogerie hinzu kommen.  Zehn kleinere Ladenlokale seien neben einem Modegeschäft eingeplant, wird mitgeteilt. Das Hotel werde von der B + B Kette mit 85 Zimmern als reines Zwei-Sterne-Frühstückshotel betrieben.