Nein zu Atomwaffen – Heute wie vor 60 Jahren

Marburg 24.3.2017 Gastbeitrag von Ursula Wöll  Wie viele Jahre wird nun schon gegen die auf dem Fliegerhorst Büchel lagernden amerikanischen Atomsprengköpfe demonstriert! Am 26. März beginnen die diesjährigen Proteste, die 20 Wochen lang dauern sollen. …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Allgemein

Gedenken an die Deportation der Sinti aus Marburg und Umgebung

Marburg 6.3.2017 (pm/red) Am 23. März 1943 wurden Sinti aus Marburg und Umgebung in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert. Viele von ihnen wurden in Auschwitz ermordet. Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Bürgermeister Dr. Franz Kahle und Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach laden ein aus diesem Anlass für Mittwoch, 23. März – 17 Uhr, an die Gedenktafel am ehemaligen Landratsamt, Barfüßerstraße 11.
Gemeinsam mit den Marburger BürgerInnen soll der von den Nationalsozialisten rassistisch verfolgten und ermordeten Marburger Sinti zu gedacht werden. Im Anschluss an die Kranzniederlegung gibt es ein kurzes Beisammensein.