Was Haben Raif Badawi und Deniz Yücel gemeinsam?

Marburg 25.4.2017 Gastbeitrag von Ursula Wöll Beide sitzen hinter Gittern, weil sie ihren Journalistenberuf ernst nahmen und nicht nach der Melodie der Herrschenden sangen. An sie und all die namentlich unbekannten KollegInnen in Haft möchte …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Kultur, Soziales, Stadt Marburg

Protestkundgebung gegen die Kürzungen in Stadthaushalt Marburg am 31. März

Marburg 30.3.2017 (pm/red) Das Bündnis für ein soziales Marburg ruft für den Freitag, 31. März, zu einer „Kundgebung gegen die Kürzungen in Marburg“ auf. Anlass ist die geplante Verabschiedung des Haushaltes 2017 durch die Stadtverordnetenversammlung am selben Tag. Die SPD, Bürger für Marburg und die CDU wollen einen Haushalt für 2017 verabschieden, in dem soziale und kulturelle Initiativen erhebliches Kürzungen in der städtischen Förderung erfahren.
In Aufruf des Bündnisses heisst es: „Mit ihrem Haushalt am 31. März plant die Stadt Marburg erhebliche Kürzungen im kulturellen, sozialen und schulischen Bereich. Diese gefährden die lange aufgebauten Strukturen, die Marburg als Stadt ausmacht. Wir sagen deswegen nein zu den Kürzungen und stehen hinter einer sozialen und kulturvielfältigen Stadt.“

Um 15 Uhr findet am Marktplatz eine Kundgebung statt.  Danach soll eine Menschenkette gebildet werden, die von den Stadtverordneten passiert werden muss. Neben vielen Initiativen ruft die Marburger Linke dazu auf sich an diesen Aktionen zu beteiligen.