Von der Vormundschaft zum selbstbestimmten Betreuungsverhältnis: Informationen zur Entwicklung des Betreuungsrechts

Marburg 21.11.2017 (pm/red) In einer Gesellschaft mit wachsendem Anteil älterer Menschen erwachsen neue Aufgabenfelder und deren rechtliche Gestaltung. Dazu gehört das Betreuungsrecht für Menschen, die ihre Angelegenheiten nicht mehr (alleine) selbst regeln können. Eine Würdigung …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Freizeit

Mosaik-Künstlerin bietet Kreativ-Workshops

Marburg 8.11.2017 (pm/vl) Sharchen Hagen, auch bekannt unter dem Künstlernamen „Sascha Flottfeder“, ist in Berlin geboren und in Lüneburg und Marburg aufgewachsen. Inspiration für ihre Kunst sammelte sie u.a. auf Reisen durch Libanon, die Türkei, Frankreich und England. Sie ist Mitglied der DOMO, einer deutschen Organisation für Mosaikkunst, hat langjährige Erfahrungen in den Bereichen der Fotografie, des Zeichnens und der Malerei gesammelt und leitete bereits zahlreiche Mosaik-Projekte, -kurse, sowie –fortbildungen. Ihr Stil zeichnet sich dadurch aus, dass die Mosaike wie gemalt erscheinen. Leicht und phantasievoll sind die Kunstobjekte von Sharchen. Diese kann man dann auch während der Kreativ-Workshops in den WABL-Hallen für sich entdecken.

Hier, in Cölbe, gibt es jetzt für alle kreativen Köpfe ein offenes Kunstprojekt. Jeden Dienstag von 15 bis 19 Uhr, auch an Feiertagen, öffnen die WABL-Hallen, Lahnstrasse 8 in Cölbe, ihre Türen für so genannte „Kreativ-Workshops“. Das Prinzip besteht darin, dass es vor Ort eine Anleitung zum Kreativwerden gibt, außerdem unterstützen sich alle Beteiligten des Workshops gegenseitig beim kreativen Prozess.

Ansonsten wird der Rahmen jedoch relativ frei gestaltet. Verschiedene Techniken des Mosaiks, Umgang mit Beton und Farben, Töpfern und vieles mehr ist dabei Teil des Projektes. Zusätzlich kann Kunst vor Ort auch erworben werden.

Entwickelt wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit dem „Cölber Arbeitskreis Flüchtlinge e.V.“ (CAF), dem Verein „Junge Entwicklung Fördern e.V.“ (JEF) und der Marburger Mosaik-Künstlerin Sharchen-Beata Hagen.