Kaiser-Wilhelm-Turm: Panoramaansicht aus dem Jahr 1890 wiederentdeckt

Marburg 2.12.2018 (pm/red) Turm-BesucherInnen des  können sich jetzt orientieren. Die 2005 gefundene, handgemalte und aus dem Eröffnungsjahr des Kaiser-Wilhelm-Turmes stammende Rundumsichtskarte, wurde von Lutz Götzfried überarbeitet und am 1. Advent 2018 im TurmCafé veröffentlicht. In …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Büchertisch, Kultur

Marburger Lesefest 2018 bringt eine Woche lang Literatur für Kinder und Jugendliche

Marburg 15.12.2017 (pm/red) Das Marburger Lesefest, das vom 25. bis 31. Januar 2018 eine Woche lang Literatur für Kinder in der Stadt und im Landkreis in den Mittelpunkt stellt, kann eine Reihe toller Autoren begrüßen: Mit dabei sind diesmal die Illustratorinnen und Autorinnen Regina Kehn und Meike Haberstock, die Autorin Nikola Huppertz, die Autorin und Literaturkritikerin Karin Gruß sowie der Autor und Journalist Martin Schäuble, teilt die Stadt Marburg mit.

Das Marburger Lesefest ist ein Kooperationsprojekt unter Federführung des Vereins SchulKultur. Die Stadtbücherei Marburg, sechs Marburger Buchhandlungen, das Cineplex, Initiativen, Kultur- und Bildungseinrichtungen sind daran beteiligt. Unterstützt wird das Lesefest 2018 hauptsächlich von der Stadt Marburg, der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, dem Landkreis Marburg-Biedenkopf, dem Landesverband Hessen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, dem Hessischen Literaturforum und dem Welcome-Hotel Marburg.

Neben zahlreichen Kindergarten- und Schulveranstaltungen gibt es eine Reihe von öffentlichen Angeboten. Am Donnerstag, 25. Januar, stellt Regina Kehn ab 15 Uhr „Nirgendwo ein stiller Ort!“ und „Wir drei, ganz mutig!“ für Kinder ab vier Jahren in der Stadtbücherei Marburg vor. Der Eintritt ist frei. Am Samstag, 27. Januar, wird von 10 bis 13 Uhr gekocht und gelesen, und zwar bei „Hexenküche – Kochen ist wie Zauberei“ in der Familienbildungsstätte Marburg, Barfüßertor 34. Dazu muss man sich zuvor bei der Familienbildungsstätte unter 06421/175080 oder fbs@fbs-marburg.de anmelden.

Am selben Tag gibt es ab 15 Uhr eine Lesefest-Vorpremiere mit Hexenfest im Cineplex. Gezeigt wird die Neuverfilmung von „Die kleine Hexe“ nach dem Roman von Otfried Preußler. Das große Lesefest der Buchhandlungen mit Meike Haberstock startet bei freiem Eintritt am Sonntag, 28. Januar, um 15 Uhr im Erwin-Piscator-Haus. Meike Haberstock liest auch am Montag, 29. Januar, ab 15 Uhr in der Bibliothek in Bracht „Anton hat Zeit – aber keine Ahnung, warum!“ für Kinder ab fünf Jahren. Der Eintritt ist frei.

Nikola Huppertz liest an diesem Montag ab 17 Uhr aus „Als wir einmal Waisenkinder waren“ für Kinder ab sechs Jahren im Gewölbekeller von Lehmanns Media/Elwert Universitätsbuchhandlung, auch hier ist der Eintritt frei.

Nähere Informationen gibt es bei SchulKultur, 06421/4937494, info@marburger-lesefest.de, www.marburger-lesefest.de.