Adler ohne Krallen – Weil die russische Wirtschaft kräftig wächst, werden die Sanktionen des Westens irrelevant

Marburg 22.02.2019 | Die hybride Kriegsführung der USA setzt seit langem auf Wirtschaftssanktionen als Unterwerfungs- und Disziplinierungsmaßnahme. Es mehren sich jedoch die Anzeichen, dass die Methode allmählich ausgedient hat, meint Mac Slavo. Die USA haben …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Philipps-Universität

Neuberufung soll Krankenhaushygiene stärken

Marburg 27.3.2018 (pm/red) Der Mediziner und Umweltwissenschaftler Dr. Frank Günther übernimmt eine Professur für Krankenhaushygiene an der Philipps-Universität Marburg. Er leitet künftig die Abteilung für Krankenhaushygiene, die am Marburger Institut für Mikrobiologie und Hygiene angesiedelt ist, wird von der Uni Marburg mitgeteilt.

„Wir haben gemeinsam mit dem Universitätsklinikum UKGM entschieden, mit der Berufung in Marburg eine Professur zu etablieren, die Aufgaben in der Krankenhaushygiene im Klinikum und gleichgewichtig nun auch in Forschung und Lehre wahrnimmt. Das stellt einen wichtigen Beitrag für die Stärkung des neuen gemeinsamen Schwerpunkts der drei Hochschulen auf dem Forschungscampus Mittelhessen (FCMH) dar“, erklärt Uni-Präsidentin Prof. Dr. Katharina Krause.

„Krankenhausinfektionen gehören zu den häufigsten Todesursachen bei Intensivpatienten und Frühgeborenen“, legt der neu berufene Hochschullehrer dar; „nach aktuellen Schätzungen infizieren sich jährlich bundesweit bis zu einer Million Menschen mit solchen Erregern“. Die Hauptaufgabe der Krankenhaushygiene sei daher die Verhütung und Bekämpfung von Krankenhausinfektionen. Darauf sind sowohl die Lehrtätigkeit als auch die Forschungsaktivitäten des neuberufenen Hygieneprofessors ausgerichtet.