Adler ohne Krallen – Weil die russische Wirtschaft kräftig wächst, werden die Sanktionen des Westens irrelevant

Marburg 22.02.2019 | Die hybride Kriegsführung der USA setzt seit langem auf Wirtschaftssanktionen als Unterwerfungs- und Disziplinierungsmaßnahme. Es mehren sich jedoch die Anzeichen, dass die Methode allmählich ausgedient hat, meint Mac Slavo. Die USA haben …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Kultur

Konzert Marburger Bachchor am 16. Dezember

Marburg 29.11.2018 (pm/red) Zu einer feierlichen Musizierstunde am 16. Dezember ab 16 Uhr in der Lutherischen Pfarrkirche St. Marien lädt der Marburger Bachchor herzlich ein. Das Programm umfasst Advents- und Weihnachtslieder von der Gregorianik bis heute, die unter der Leitung und Moderation von Nicolo Sokoli teils vom Marburger Bachchor, teils gemeinsam von Chor und Publikum gesungen werden.
Neben liebgewonnenen Werken wie etwa „Tochter Zion“ (G. F. Händel), „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ (J. S. Bach), „O Heiland, reiß die Himmel auf“ oder „Es kommt ein Schiff, geladen“, die auf der musikalischen Saison-Speisekarte nicht fehlen dürfen, erklingen u. a. reizvolle Kompositionen von David Willcocks (1919–2015), Morten Lauridsen (*1943) und Ola Gjeilo (*1978) sowie zwei Chorsätze des Dirigenten.

Der Marburger Bachchor freut sich über zahlreiche sangeswillige, nur zuhören wollende, aber auch diesbezüglich noch unentschlossene Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher. Der Eintritt ist frei; um Spenden zur Deckung der Miet- und Werbekosten wird herzlich gebeten.

Termin 16. Dezember 2018, 16 Uhr
Ort Lutherische Pfarrkirche St. Marien, Marburg
Ausführende: Marburger Bachchor und Konzertpublikum unter der Leitung von Nicolo Sokoli. An der Orgel: Uwe Maibaum