Adler ohne Krallen – Weil die russische Wirtschaft kräftig wächst, werden die Sanktionen des Westens irrelevant

Marburg 22.02.2019 | Die hybride Kriegsführung der USA setzt seit langem auf Wirtschaftssanktionen als Unterwerfungs- und Disziplinierungsmaßnahme. Es mehren sich jedoch die Anzeichen, dass die Methode allmählich ausgedient hat, meint Mac Slavo. Die USA haben …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Bildung

Vortrag „Migrationsgeschichte von VietnamesInnen in Deutschland“ mit Tamara Hentschel

Am Mittwoch, 14. November um 20 Uhr wird die Vietnam-Reihe des Weltladen Marburg mit einem Vortrag von Tamara Hentschel über die Geschichte der Migration aus Vietnam nach Deutschland fortgesetzt.
Nach Ende des Vietnamkriegs kamen mehrere Zehntausend Vietnames*innen nach Deutschland. In Westdeutschland suchten die sog. Boatpeople Zuflucht und eine sichere Zukunft. Gleichzeitig wurden in der ehemaligen DDR die Vertragsarbeiter*innen angeworben. Sie sollten eine begrenzte Zeit im „Bruderstaat“ bleiben und mit der dort erworbenen beruflichen Qualifikation zum Aufbau der Sozialistischen Republik Vietnam beitragen. Tamara Hentschel wird in ihrem Vortrag die Hintergründe und die Aufenthaltsbedingungen der Vertragsarbeiter*innen genauer beleuchten. Auch wird sie ihre Situation nach der deutschen Wiedervereinigung darstellen.

Der deutsch-vietnamesische Verein Reistrommel e.V. in Berlin berät und unterstützt seit 25 Jahren vietnamesische Migrant*innen mit seiner interkulturellen Arbeit. Tamara Hentschel hat den Verein mitgegründet und ist dessen Geschäftsführerin in Berlin.

Ort: Weltladen Marburg, Markt 7, 35037 Marburg
Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 14.11.2018, 20 Uhr
Eintritt: frei