Kaiser-Wilhelm-Turm: Panoramaansicht aus dem Jahr 1890 wiederentdeckt

Marburg 2.12.2018 (pm/red) Turm-BesucherInnen des  können sich jetzt orientieren. Die 2005 gefundene, handgemalte und aus dem Eröffnungsjahr des Kaiser-Wilhelm-Turmes stammende Rundumsichtskarte, wurde von Lutz Götzfried überarbeitet und am 1. Advent 2018 im TurmCafé veröffentlicht. In …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Cappel, Stadtteile, Verkehr

Nach 28 Monaten Bauzeit: Ausbau der Marburger Straße in Cappel ist abgeschlossen

Unterer Teilabschnitt der erneuerten Marburger Strasse in Cappel. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Marburg 4.12.2018 (yb) In der vergangenen Woche wurde die grundhaft erneuerte Marburger Straße in Cappel nach 28 Monaten Bauzeit für den Verkehr wieder freigegeben. Seit August 2016 war die Hauptverkehrstraße im Marburger Stadtteil Cappel in mehreren Bauabschnitten grundhaft erneuert, umgestaltet sowie die gesamte Infrastruktur ertüchtigt worden.

Für die AnwohnerInnen und insbesondere Geschäftsanlieger hat es bei der Großbaustelle in mehreren Bauabschnitten viele Beeinträchtigungen gegeben. Verbunden mit der Straßenerneuerung ist die Infrastruktur mit Wasser- und Kanalanschlüssen, Stromleitungen und Telekommunikationsleitungen erneuert worden. Die Sanierung der Marburger Straße hat insgesamt 4,9 Millionen Euro gekostet, wird von der Stadtverwaltung informiert. Die Stadtwerke Marburg übernehmen davon circa 2,4 Millionen Euro. Von den weiteren rund 2,5 Millionen Euro haben die Anlieger rund 50 Prozent der Kosten zu übernehmen. Vom Land Hessen kommt ein Zuschuss von 737.600 Euro, die restliche Summe übernimmt die Stadt Marburg.

Mittlerer Bereich der neu gestalteten Marburger Strasse in Cappel. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Ausgebaut wurde die Marburger Straße auf einer Länge von etwa einem Kilometer von der Einmündung Schubertstraße bis zur Einmündung Moischter Straße. Zugleich haben die Stadtwerke Kanäle, Wasserleitungen und Stromleitungen erneuert. Dabei wurden Leerrohre für schnelles Internet verlegt. In Teilbereichen wurden die Gasleitungen erneuert.

Die durchgehende Straßenbreite beträgt nun bis auf einen kleinen Teilbereich sechs Meter, was einen problemlosen Begegnungsverkehr von Lastwagen und Bussen gewährleisten soll. Die Gehwege sind jetzt auf beiden Seiten mindestens 1,5 Meter breit, dort wurde eine zum Asphaltbelag der Fahrbahn kontrastierende helle Pflasterung verlegt. Zur Verkehrsberuhigung versetzt wurden Parkplätze angelegt, die Fahrbahnführung verläuft mit leicheten Versetzungen worden und in Verlauf der Straße wurden einige Bäume angepflanzt.

Mit zwei Fahrbahnen je drei Meter Breite zeigt sich die umgestaltete Marburger Strasse nach wie vor als Längsachse mit Bevorzugung des Krafahrzeugverkehrs. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Nach der Freigabe der gesamten Marburger Straße fahren die Stadtbusse wieder auf ihren regulären Strecken mit einer zusätzlichen Haltestelle am August-Bebel-Platz. Die lange Zeit einer viele Jahre lang lästigen Rumpelstrecke in Cappel und die lange Bauzeit ist damit vorbei. Allerdings verbleibt der Bereich oberhalb der Moischter Straße, unterhalb der Kirche, vorbei am Backaus bis zur Umgehungsstraße und zur Straße zum Frauenberg im erneuerungsbedürften Zustand. Eine Erneuerung dieses Bereiches mit teilweise sehr engem und kurvenreichem Verlauf ist derzeit nicht in Sicht.