Online-Atlas INKAR wurde aktualisiert und erweitert – bessere Abbildung der Lebensverhältnisse in Deutschland

Marburg 2808.2019 (pm/red) Wo verdienen die Menschen am meisten? Wie unterscheidet sich regional die Lebenserwartung von Neugeborenen? Wo ist der Weg zum Arbeitsplatz für Beschäftigte besonders weit? Und wie gut sind kleine und mittelgroße Zentren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Kultur

Sommerakademie – Ausstellung und Beiprogramm

Marburg 23.7.2010 (yb) Ein illustres Beigramm gibt es zur laufenden Sommerakademie und deren über 300 teilnehmende Kunstinteressierte. Heute Abend ist ein Akademiefest in der Elisabethschule mit Live-Musik angesagt. Am Dienstag, 27. Juli 20.30 Uhr ist Ausstellungseröffnung in der Brüder-Grimm-Stube. In einer Woche wird die „Sommerakademie transparant“ und gewährt Einblicke hinter die Kulissen.
Auch ein Pianokonzert steht auf dem Programm.

Erzählungen ohne Worte und andere Zeichnungen des Kursleiters Manuel Kurpershoek (Freies Zeichnen) gibt es in der Brüder-Grimm-Stube, Markt 23, vom 28. Juli bis 6. August zu sehen.

In der „Cavete“ im Steinweg ist John Fischer am 3. August angesagt. Mit dem letzten Akademietag am 6. August wird eine Austellung im „Kultur-Gut“ mit Arbeiten von Robert Wiessenbacher, Assistent im Kurs Malen/Zeichnen, eröffnet. Mehr Info und Aktuelles gibt es vor Ort im Akademiebüro vormittags in der Elisabethschule Telefon 06421 – 22510. Fotos von der Eröffnung am 18. Juli. und zum Bildbericht Ausstellung Kurpershoek.