Online-Atlas INKAR wurde aktualisiert und erweitert – bessere Abbildung der Lebensverhältnisse in Deutschland

Marburg 2808.2019 (pm/red) Wo verdienen die Menschen am meisten? Wie unterscheidet sich regional die Lebenserwartung von Neugeborenen? Wo ist der Weg zum Arbeitsplatz für Beschäftigte besonders weit? Und wie gut sind kleine und mittelgroße Zentren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Rundschau

Energiemesse des Landkreises

Landrat Fischbach präsentiert auf Elektrobike die Energiemesse (Foto H.Bambey)

Marburg 30.8.2010 (pm/red) Am zweiten Septemberwochenende, 11. und 12. September, findet das kommunale Energieforum rund um das Landratsamt in Marburg-Cappel statt.

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf richtet diese Veranstaltung als größte Energiemesse der Region zum sechsten Mal aus.

Etwa 100 Aussteller an 70 Ständen werden aktuelle Trends, Themen und Entwicklungen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien präsentieren. Ergänzt wird das Programm durch interessante und praxisnahe Fachvorträge.

Schwerpunktthema und Fachvorträge

Das Schwerpunktthema in diesem Jahr laute Energieeffizienz und Wärmedämmung  Tipps und Tricks rund ums Energiesparen und zur Wärmedämmung von Gebäuden, erläuterte Landrat Robert Fischbach am Montag in der Kreisverwaltung. Aussteller werden zeigen, was in den Bereichen Energieeinsparung und Dämmung derzeit aktuell ist und wie künftige Entwicklungen auf diesem Sektor aussehen können.
“Besucherinnen und Besucher der Energiemesse haben die Möglichkeit, sich aus erster Hand zu informieren und zu vergleichen”, so Fischbach weiter.

Elektro-Mobilität

Das Zukunftsthema Elektromobilität wird in diesem Jahr in das Blickfeld der Messebesucher gerückt. Neben Elektrofahrrädern werden alltagstaugliche und bezahlbare Elektroautos, die für den Straßenverkehr zugelassen sind, gezeigt. Höchstwahrscheinlich seien auch Probefahrten mit diesen Elektrofahrzeugen möglich.

Landrat Robert Fischbach auf dem Elektro-Bike mit seinem Vorbereitungsteam: Gesa Zickermann, Stephan Schienbein und Norbert Fett, Norbert Clement beide vom Kompetenzteam Erneuerbare Energien (Fotografien Hartwig Bambey)

Wichtig in diesem Jahr wieder praktische Vorführungen. Vor allem bei der Erzeugung von Pellets, Scheitholz und Warmwasser. Erstmals ist der Produktionsprozess von Pellets aus Rapsstroh und Stroh zur Wärmeerzeugung zu sehen, teilt Landrat Robert Fischbach mit. Möglichkeiten zur Gewinnung von Erdwärme (Geothermie) werden gezeigt.

Erneuerbare Energien

Monteure setzen Photovoltaik-Module ein. Auf dem Mitabeiterparkplatz der Kreisverwaltung ist ein imposant großer Solar-Carport entstanden (Foto H.Bambey)

Daneben bieten die Aussteller an beiden Tagen zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr Einblicke in die Nutzungsmöglichkeiten erneuerbarer Energien. Neben der Sonne als Energiequelle wird es viele Informationen zu nachwachsenden Energieträgern geben. Holz, Stroh, Biogas und Erdwärme stehen ganz vorn.

Ein Höhepunkt wird am Sonntag gegen 14.00 Uhr die Vorstellung von Kreativbeiträgen zur Energie von Schülerinnen und Schülern. Dazu gibt es Poetry Slam mit Lars Ruppel. Dies wird von der E.ON-Mitte und der Sparkasse Marburg-Biedenkopf gesponsert.
Auf die jungen Besucher wartet ein Kinderprogramm mit spannenden Energieexperimenten, Kistenklettern oder einer Wasserbaustelle. Praxisnahe Vorträge zu verschiedenen Themen runden das Programm an beiden Tagen ab.

Vorbereitet sind folgende Vorträge

  • Energieeffizienz bedeutet, sparen ohne Komfortverzicht
  • Unsere Schulen werden fit für die Zukunft
  • Prima Klima im Tagungsgebäude des Kreisverwaltung
  • Strohfeuer Chance für Klima und Landwirtschaft
  • Altes Haus  was tun

Energiemesse 2010 bei der Kreisverwaltung

  • Samstag, 11. September und  Sonntag, 12. September
  • von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Landratsamt, Im Lichtenholz 60, Marburg-Cappel

Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Eintritt frei.