„Kassel als junge Großstadt“  – Ein Bildband zeigt die verschwundene Pracht der Nordhessenmetropole

Kassel 01.12.2019 (yb) Von Kassel ist allgemeinhin bekannt, dass die Stadt zum größten Teil in Zweiten Weltkrieg zerstört worden ist. Im Oktober 1943 wurden die umfangreich vorhandenen Anlagen der Rüstungs- und Kriegsindustrie in Kassel Ziel …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Allgemein

Sicherheit und Datenschutz bei Google-Diensten

Berlin/Marburg 3.9.2010 (wm/red) Google und der Datenschutz – ein Thema, das immer wieder die Gemüter erregt. Die aktuelle Debatte um Googles neuen Street-View-Dienst zeigt deutlich den Aufklärungsbedarf der Verbraucher. Doch Street View ist nur einer von vielen Google-Diensten. Angefangen von der Google-Suche über Google-Mail bis hin zu Google-Kalender nutzen Millionen Verbraucher tagtäglich Google-Dienste. Dabei kommen Sicherheit und Datenschutz oft zu kurz. Wer weiß schon so genau, wie man die Google-Programme richtig einstellt?

Jetzt gibt es kompetente Hilfe von der Technischen Universität Berlin. Die Redaktion des Informationsportals „Verbraucher sicher online“ hat sechs wichtige Google-Dienste unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist eine ganze Reihe von Videos und Texten, die sicherheitsrelevante Einstellungen der Google-Dienste anschaulich machen.

Daternschutz betrifft jeden

Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß vom Fachgebiet Kommunikations- und Betriebssysteme der Technischen Universität Berlin zur Vorstellung des neuen Schwerpunkts: „Datenschutz und Datensicherheit gehen jeden etwas an. Rund 50 Millionen Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland nutzen schon regelmäßig das Internet und es werden immer mehr. Daher ist es besonders wichtig, allgemeinverständlich über den richtigen Umgang mit den Risiken des Internets aufzuklären. Unser neuer Google-Schwerpunkt leistet einen wichtigen Beitrag dazu.“

Das Internetportal „Verbraucher sicher online“

„Verbraucher sicher online“ ist ein vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördertes Projekt der TU Berlin. Ziel des Projekts ist es, Verbraucherinnen und Verbraucher auf dem im August 2009 gestarteten Internetportal über die sichere Internetnutzung, den sicheren Umgang mit Computern, Barrierefreiheit sowie den Zugang zu digitalen Inhalten und Informationen umfassend und verständlich zu informieren.

Der Google-Schwerpunkt ist online verfügbar.