„Was in unserer Gesellschaft als wertvoll erachtet wird“ – Ausstellung von Selina Schwank mit Corona-Handicaps

Kassel 13.08.2020 (yb) Dass Selina Schwank als 50. Stipendiatin in Willingshausen nach nur sechs Wochen Aufenthalt vor Ort vom coronabedingten Shutdown erwischt wurde, war Schicksal. So musste die junge Künstlerin aus Kassel abreisen, das von …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Philipps-Universität

Seema Agarwal wird Gastprofessorin in Jiangxi

Marburg 22.10.2010 Die Marburger Privatdozentin für Makromolekulare Chemie, Dr. Seema Agarwal, wird als Gastprofessorin für Polymerchemie am „Chemistry and Chemical Engineering College“ der Jiangxi Normal University in der südchinesischen Provinzhauptstadt Nanchang arbeiten. Agarwal promovierte am Indian Institute of Technology in Delhi, ist seit 2001 an der Philipps-Universität tätig und habilitierte sich hier vor drei Jahren. „Durch zwei meiner ehemaligen Postdoktoranden, Professor Haoqing Hou an der Jiangxi Normal University und Professor Yiwang Chen an der Nanchang University, bestehen bereits seit einigen Jahren lebhafte Beziehungen zur Philipps-Universität, die durch die Gastprofessur von Agarwal und dem Austausch von Studierenden weiter gefestigt werden sollen“, erklärt Professor Andreas Greiner vom Fachbereich Chemie.

Austausch ist bereits ein Stück Normalität

Neben Agarwals Gastprofessur gibt es weiteren Austausch junger Wissenschaftler von beiden Seiten. Dr. Markus Schackmann war während seiner Dissertation für zwei Monate an der Jiangxi Normal University zu Gast bei Haoqing Hou. Dr. Shuiliang Chen von der Jiangxi Normal University wurde in Marburg im Fachgebiet Makromolekulare Chemie promoviert. In Kürze beginnen Polymerchemiker aus Nanchang ihre Dissertationen an der Philipps-Universität. „Marburger Doktoranden der Makromolekularen Chemie sollen verstärkt ermutigt werden, einen Teil ihrer Dissertation oder einen Postdoktorandenaufenthalt in Nanchang zu verwirklichen, um so die Dynamik in China in Verbindung mit der asiatischen Kultur kennen und nutzen zu lernen“, fügt Greiner hinzu.
Weitere Informationen zur Makromolekulare Chemie gibt es im Internet.

Hintergrundinformation

Die Jiangxi Normal University wurde 1940 gegründet und hat 43.000 Studierende. Diese teilen sich auf 24 Fachbereiche in drei Campusarealen mit drei Quadratkilometern Fläche auf. Sie ist eine von fünf Universitäten in der Stadt Nanchang, die etwa viereinhalb Millionen Einwohner zählt. Mit der Provinz Jiangxi verbindet Hessen darüber hinaus eine langjährige Landespartnerschaft.