96 Folgemeldungen und keine Ende? Vom Leben und Leiden in der Corona-Krise

Kassel 28.06.2020 (yb) Zumindest offiziell soll die leidige Coroana-Krise offensichtlich kein Ende nehmen. Selbst die inzwischen für die allermeisten Landkreise und Städte vorliegenden niedrigen offiziellen Fallzahlen der nachgewiesenen Infektionen sind landauf und landab nicht hinreichend …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Bildung

Tagung zur regionalen Medizingeschichte im Staatsarchiv

Marburg 14.10.2010 (pm/red) Im Rahmen einer Tagesveranstaltung präsentieren Wissenschaftler regionale Medizingeschichte aus vier Jahrhunderten. Emil von Behring, Tuberkulose, erste Ärztinnen in Marburg. Das sind medizinhistorische Themen der Stadt- und Universitätsgeschichte der Tagung am 6. November 2010 im Hessischen Staatsarchiv.

Veranstalter ist die Emil-von-Behring-Bibliothek für Geschichte und Ethik der Medizin der Philipps-Universität, die in diesem Jahr Geburtstag feiert. Vor zehn Jahren erhielt das ehemalige Institut für Geschichte der Medizin den Namen des berühmten Marburger Mediziners. Medizin-Dekan Matthias Rothmund eröffnet die Veranstaltung mit Ergebnissen aus verschiedenen Forschungsansätzen und Methoden. Bei Fokus auf lokalen Bezugsrahmen, eröffnen sich neue Einblicke in Medizin- und Sozialgeschichte der Stadt und Universität Marburg und des Umlandes.