Hiroshima und Nagasaki – Vor 75 Jahren geschah das Furchtbare

Kassel 29.07.2020 | Gastbeitrag von Ursula Wöll  Kurz hinter Cochem an der Mosel windet sich eine kleine Straße in die Eifel hoch. Es bieten sich die reizvollsten Ausblicke ins Tal. Oben liegt der Ort Büchel …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Bildung, Philipps-Universität

Leuchttürme über dunklen Abgründen – eine Diskussionsveranstaltung

Marburg 18. 11.2010 (pm/red) Debatten um das Spannungsverhältnis zwischen Bildungsauftrag der Hochschulen und Spitzenforschung hält an. Lässt sich heute schon sagen, was sich übermorgen als Spitze erwiesen haben wird? Und wer kann es vorher einschätzen? Wie kann in der Konzentration auf vermeintliche oder tatsächliche Wissenschaftseliten mit der Freiheit der Forschung und dem Bildungsauftrag einer Gesellschaft, die den Wissenschaftsbetrieb aus Steuermitteln finanziert, vereinbart werden?
Diese und andere Fragen möchte das Wissenschaftsforum der Sozialdemokratie in Hessen mit Publikum diskutieren unter der Überschrift Leuchttürme über dunklen Abgründen?! Hochschule zwischen Exzellenzelite und Akademikermangel. Als Referent ist beteiligt Prof. Dr. Michael Hartmann, versierter Elitenforscher wie kritischer Beobachter des Hochschulbetriebs und Professor für Soziologie am Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften der TU Darmstadt.

Hintergrundinformation

Das Wissenschaftsforum der Sozialdemokratie in Hessen ist ein unabhängiger Verein von hochschul- und bildungspolitisch interessierten mit einer gewissen Affinität zur Sozialen Demokratie. Das Forum veranstaltet Diskussionen und Tagungen zu aktuellen bildungspolitischen Themen. Die Veranstaltung bildet den Auftakt zum neuen „Marburger hochschulpolitischen Gesprächskreis“ des Wissenschaftsforums.

Diskussion Hochschule zwischen Exzellenzelite und Akademikermangel
Termin 24. November
Zeit 19 Uhr
Ort Hörsaalgebäude, Biegenstrasse 14, HS 106