Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Allgemein, Nordstadt, Oberstadt

stellen, hängen, einräumen und schrauben

Mit Hochdruck sind Kollegen von DBM an allen Ecken der Stadt mit dem Aufhängen von Weihnachtsschmuck beschäftigt (Foto H.Bambey)

Marburg 25.11.2010 (yb) Allerorten, allerwegen, allergassen und allerplätze wird in Marburg montiert, sind längst Buden und Lichterketten und anderer sternenähnlicher Schmuck mit Glübirnen aufgehängt. Handwerkliches aus Leder, Holz, Wachs oder Tuchwaren werden eingeräumt, sogar Glühweinduft weht schon einmal über den Platz oder um die Ecke. Morgen geht es los, Marburg buy Night, Samstag werden Weihnachtsmarkt und Adventsmarkt eröffnet. Die Universitätsstraße wird gar am Freitag einfach so geöffnet, eine Woche vor dem Plan. Saubere Arbeiten von den Kollegen bei Firma Herzog. Weihnachten kann kommen in Marburg, Kunden sollen kommen, wahrscheinlich hätten es einige jetzt noch schön sonnig und warm dabei.

Down by the River sind auch Monteure beschäftigt Holz und Metall miteinander zu verbinden und begehbar zu machen. Das wird und sieht jetzt schon gut aus. Bestimmt. Sie können ja hingehen und nachsehen, wenn sie wollen – und bald drüber laufen (Foto Hartwig Bambey)

Anderorts wird auch noch geschraubt und montiert. Endlich passt eins zu anderen und der Bohlenweg auf komfortablen dreieinhalbmeterbreitenbrücke nimmt Gestalt an. Die neue Fußgängerbrücke und Aussichtsbrücke und Brücke für Rendevous oder Fototermine wird nun doch tatsächlich fertig. Nächste Woche kann Mensch drüber laufen, spätestens.