30 Prozent Kostensteigerung beim Weiterbau A 49: Privatisierung als ÖPP-Projekt kommt Steuerzahler teuer zu stehen

Kassel 25.09.2020 (pm/red) Aus dem Haushaltsentwurf des Bundes gehe hervor, dass es beim ÖPP-Projekt A 49 zu erheblichen Kostensteigerungen komme, informiert Jan Schalauske, stellv. Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag und Marburger Landtagsabgeordneter, …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Schule

Auszubildende Medizinische Fachangestellte mit neuem Fachraum

Marburg 21.12.2010 (pm/red) So titelten Schülerinnen der jetzigen Mittelstufe 11MF02 anlässlich des pädagogisch neu konzipierten und gut ausgestatteten medizinischen Fachraums an den Kaufmännischen Schulen. Und wenngleich der Unterricht in diesem Raum für sie bereits zum Berufsschulalltag gehört, erlebte dieser erst kürzlich seine Feuertaufe.
An acht Tagen probten die Abschlussklassen dort zum ersten Mal einen realistischen Durchlauf ihrer praktischen Prüfungen. Ob als Prüfling, Prüfer oder Zuschauer – sie übten gezielt in verschiedenen Rollen, denn später müssen die Auszubildenden ihr Können in einer Fallsimulation vor einer Prüfungskommission beweisen. Von der Vorbereitung des Raums bis zur Durchführung des Prüfungsfalls sollen sämtliche Aufgaben einer medizinischen Fachangestellten an der Situation dargestellt werden.

Erfahrungen mit der Simulation einer Prüfung

In einem späteren Austausch schilderten die Schülerinnen dann ihre positiven Erfahrungen und lobten die möglich gewordene praxisnahe Vorbereitung ihrer Prüfung. Sie gaben konkrete Tipps an Ausbildungsjüngere weiter, wie  zum Beispiel niemals, wirklich niemals den Patienten im weiteren Verlauf des dargestellten Falles zu vergessen.
Die Klasse 11MF 02, MF meint Medizinische Fachangestellte, die frühere Berufsbezeichnung Arzthelferin, beschreibt den in einen hörsaalähnlichen Theoriebereich sowie in einen Praxisbereich unterteilten Raum mit großen Fenstern als hell und freundlich.
Josephine und Julia berichten: „An der Anmeldung im Praxisbereich findet man beispielsweise alle benötigten Formulare, so dass man Praxissituationen realitätsnah üben kann.“

Eine lebensgroße Krankenpflegepuppe auf einer Liege dient als Übungspatient für das Anlegen eines EKGs, einer Infusion, wie für Wundverbände, Spritzen und für weitere Untersuchungen. Zum Einüben der Hygienemaßnahmen gibt es am Waschbecken Messinstrumente, Desinfektionsmittel, Instrumentenwanne, Einmal-Handtücher, Handschuhe, Schutzkleidung und Schutzbrille, die oft vergessen wird und anderes mehr. Eine rückenfreundliche Bestuhlung, Materialienschränke, PC mit Beamer, Whiteboard  und weitere Einrichtungen des Raums komplettieren diese moderne Lernpraxis.