Hiroshima und Nagasaki – Vor 75 Jahren geschah das Furchtbare

Kassel 29.07.2020 | Gastbeitrag von Ursula Wöll  Kurz hinter Cochem an der Mosel windet sich eine kleine Straße in die Eifel hoch. Es bieten sich die reizvollsten Ausblicke ins Tal. Oben liegt der Ort Büchel …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Bildung, Stadt Land Fluß

Vortrag Warum brauchen wir naturnahe Gewässer?

Der Josbach in Wohratal-Halsdorf. (Foto Herbert Diehl)

Marburg 5.12.2010 (pm/red) Als Bestandteil einer Biodiversität kommt den Flüssen und Bächen eine große Bedeutung zu. So müssen sie im Raum Marburg-Biedenkopf den Lebensraumansprüchen typischer Fließgewässerarten, zum Beispiel Fischen, genügen. Diplom-Ingenieur Herbert Diehl vom Regierungspräsidium Gießen, Abteilung Umwelt, will einen kritischer Blick auf den Zustand und die Defizite unserer Fließgewässer werfen. Dabei zeigt er mit anschaulichen Beispielen, durch welche Renaturierungsmaßnahmen die naturnahe Entwicklung zuvor geschädigter Fließgewässer gefördert werden kann. Dann können sie als abwechslungsreiche Lebensräume dienen und andere wichtige Aufgaben wahrnehmen.

Der Vortrag findet am Donnerstag, 9. Dezember, um 18.15 Uhr im Hörsaalgebäude, Raum 116 statt und ist Teil der Vortragsreihe „Vielfalt des Lebens – Biodiversität im Alltag“ von Spielraum UmweltBildung e.V. und Phlink e.V. Es wird eine Zahl weiterer Vortragsveranstaltungen in den kommenden Wochen angeboten. Das gesamte Programm findet sich im Internet.

Vortrag Warum brauchen wir naturnahe Gewässer?

Termin Donnerstag, 9.Dezember
Zeit 18.15 Uhr
Ort Hörsaalgebäude, Biegenstraße