Nutzungsverzicht im Wald schadet Wald und Klima:  Nabu Hessen fordert eine großzügige Ausweisung von Wald-Wildnisgebieten

Kassel 08.01.2020 Gastbeitrag von Roland Irslinger | In der Wohlfühl-Ökoszene um Autor Peter Wohlleben herrscht die Meinung, man solle wegen des Klimaschutzes den Wald besser in Ruhe lassen statt ihn zu nutzen. In einer Studie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Schule

WinterGrimm mit Väterchen Frost

Marburg 30.1.2011 (yb) Studierende an der Käthe-Kollwitz-Schule hatten eingeladen zu einem kultur-kulinarischen Nachmittag und zahlreiche Eltern mit Kindern und andere Besucher kamen am Samstagnachmittag zum Parkdeck der Schule am Ortenberg. Blauer Himmel und viel Sonne sorgten dafür, dass Väterchen Frost nicht allzu grimmig zulangte, zudem hatten die meisten Besucher sich mit Mützen, Schal und Handschuhen ordentlich ausgestattet.

Das Geschehen spielte sich auf den zwei Ebenen des Parkdecks ab. Unten gab es auf tuchumspannter Spielfläche Musik von Gitarren-Orchester Marburg und danach Märchen, erzählt von Karin Kirchhain, später einen Märchenfilm. In Holzbuden gab es Kulinarisches , ob Bratwurst, belegte Fladenbrote oder gebackene Waffeln,

Bei frischen Außentemperaturen war eine kräftige Stärkung angesagt, dazu etwas Warmes im Gefäß, ob Trinkschokolade, Kaffee oder Glühwein. So war an den Verkaufsständen für die Projektbeteiligten gut zu tun und Nachscub musste herbei geholt werden.

Eine kleine Edelsteinpräsentation wird hier von Karin Stichnothe-Botschafter, Fachdozentin an der Käthe-Kollwitz-Schule, Besuchern präsentiert. Märchenillustrationen von Otto Ubbelohde und  Kinderschminken gehörten zum unterhaltsamen Rahmenprogramm.
Für 16.30 Uhr bei sinkender Sonne war dann eine erste Feuershow angekündigt, die zu erleben von Besuchern des Nachmittags einige Kälteresistenz verlangte. Doch konnte, wem es zu kalt wurde, sich an drei Holzfeuern im Blechfaß wärmen.