Freilichtmuseum Zeiteninsel soll am zum Internationalen Museumstag 2022 eröffnen

Marburg 20.05.2019 (pm/red)  Die “Zeiteninsel – Freilichtmuseum im Marburger Land“ nimmt weiter Gestalt an. Nun stellten die Genossenschaft der Zeiteninsel, die Gemeinde Weimar, die Stadt Marburg und der Landkreis Marburg-Biedenkopf den Zeitplan für den weiteren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Bildung, Region

Fortbildung von Frauen für Frauen im Landkreis

Marburg 20.4.2011 (pm/red) Der Landkreis Marburg-Biedenkopf bietet organisiert vom Frauenbüro im Mai vier Fortbildungen für Frauen an. Ziel ist es dabei, Frauen bei ihrer beruflichen Entwicklung zu stärken, Unterstützung bei beruflichen Konflikten zu geben und sie fit zu machen für Führungspositionen. Alle Fortbildungen finden in der Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf, Im Lichtenholz 60, in Marburg-Cappel, statt.

Am Mittwoch, 18. Mai 2011, von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr erfahren die Teilnehmerinnen in der Fortbildung Self-Coaching Schritt für Schritt zu meinen beruflichen Zielen. Sie können lernen sich gegenseitig darin unterstützen, beruflich erfolgreich zu sein und selbst gesetzte Ziele zu erreichen. Anders als beim kollegialen Austausch gibt es eine klare, verbindliche Struktur, bei der sich die Frauen gegenseitig beraten und unterstützen und bei ihren eigenen Fragestellungen von der Kompetenz und Erfahrung der anderen profitieren.

Frauen erleben im beruflichen Alltag häufig, dass Männer nach anderen Regeln kommunizieren, als sie dies tun. So ist es nicht einfach das eigene Anliegen vorzubringen und durchzusetzen. Beim Harvard-Verhandlungsmodell am Donnerstag, 19. Mai 2011, von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr lernen die Teilnehmerinnen geeignete Techniken kennen und anzuwenden, um auch in schwierigen und harten Auseinandersetzungen erfolgreich zu verhandeln. Charakteristisch für das vorgestellte Verhandlungsmodell ist, dass Partnerinnen gemeinsam auf eine passgenaue Lösung hinarbeiten, die alle Beteiligten zufrieden stellt. Indem für jede ein Nutzen entsteht, halten solche Vereinbarungen erfahrungsgemäß länger. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit in Wiesbaden angeboten.

Am Mittwoch, 25. Mai 2011, von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr setzen sich Teilnehmerinnen mit dem Thema Verschiedene Rollen ausfüllen und dabei sich selbst treu bleiben auseinander. gerade Frauen kennen es gut, als Vorgesetzte, Mitarbeiterin und Kollegin im Beruf, Mutter, Freundin, Tochter, Auftraggeberin und so vieles mehr. Jeden Tag füllen sie im Beruf und im Privatleben viele verschiedene Rollen aus. Das kann zu Spannungen führen, insbesondere wenn Rollen zwischen Beruf und Privatperson Widersprüchliches erwarten. Ziel der Veranstaltung ist es, eigenes Verständnis und einen eigenen Umgang mit dem Spannungsfeld der verschiedenen Rollen und Funktionen und der eigenen Person zu finden und mehr Leichtigkeit zu entwickeln.

Schließlich werden Frauen bei der letzten Mai-Fortbildung des Frauenbüros am Donnerstag, 26. Mai 2011 von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr mit dem Titel Mobbing-Konflikte am Arbeitsplatz  Frauen wehren sich! darin bestärkt, Konflikte am Arbeitsplatz bis hin zu Mobbing aufzulösen. Sie erfahren etwa den Unterschied zwischen einem normalen Konflikt und Mobbing, lernen wirksame Gegenmaßnahmen kennen und hören mehr über Unterstützungsmöglichkeiten.

Frauenbeauftragte Claudia Schäfer empfiehlt eine frühzeitige Anmeldung, da das Fortbildungprogramm des Frauenbüros stark nachgefragt wird. „Seminarteilnehmerinnen schätzen die frauenspezifische Bearbeitung der Themen in kleinen Gruppen mit intensivem Workshop-Charakter und vertraulichem Austausch sowie die kompetenten, erfahrenen Referentinnen.“

Die Teilnahmegebühren für die Veranstaltungen liegen zwischen 35 bis 49 Euro. Nähere Informationen zu den Fortbildungen und wie man sich anmelden kann, erfahren Interessierte beim Frauenbüro des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Telefon 06421/405-1311, E-Mail: weberka@marburg-biedenkopf.de. Außerdem findet sich das gesamte Fortbildungsprogramm auf den Internetseiten des Landkreises unter Frauen/Stabsstelle Frauenbüro/Veranstaltungen.