Gewerbeschwerpunkt Ost zwischen Schröck und Bauerbach geplant – schneller Zugang zu Umweltinformationen

Kassel 08./20.11.2020 (pm) Am 02.10.2019 hatte MIO e.V. beim Regierungspräsidium Gießen die Übermittlung der Vorschläge der Stadt Marburg zum neuen Regionalplan vom 26.10.2018 beantragt. Gegen die Herausgabe dieser Umweltinformation hatte die Stadt Marburg am 31.01.2020 …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Verkehr

Very Interesting

Willingshausen

Home » Rundschau

Preisträger beim Jungen Literaturforum Hessen-Thüringen 2010/2011

Wiesbaden, Erfurt, Marburg 14.4.2011 (pm) 31 Preisträger des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen 2010/2011 sind im Rahmen einer Matinee in der Spielstätte Wartburg des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden ausgezeichnet worden. 20 Nachwuchsautoren kommen aus Hessen und elf aus Thüringen. Schauspieler des Jungen Staatstheaters Wiesbaden präsentierten in einer szenischen Lesung die mit dem 1. Preis prämierten Texte. Staatsminister Axel Wintermeyer, Chef der Hessischen Staatskanzlei, hob die besondere Bedeutung dieses Wettbewerbs hervor: „Hier wird nachhaltig literarische Nachwuchsförderung betrieben. Preisträger werden in Seminaren gefördert und erhalten die Möglichkeit zu ersten Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften. Fantastisch ist natürlich, dass sich immer wieder so viele Jugendliche und junge Erwachsene für literarische Texte und Gedichte interessieren und dass sie wagen, ihre Texte bei diesem Wettbewerb einzusenden.“

Der Literaturwettbewerb wurde 1983 in Hessen eingerichtet. Seit nunmehr 20 Jahren wird er gemeinsam mit Thüringen ausgetragen. Die Jury hatte ihre Wahl aus 819 Einsendungen getroffen. Die Texte der Preisträger werden in der Anthologie Nagelprobe veröffentlicht. 15 Preisträger erhalten außerdem die Möglichkeit, an einem Autorenseminar im Juni 2011 teilzunehmen, zehn bekommen zudem einen Geldpreis in Höhe von jeweils 500 Euro und können darüber hinaus den hr2-Literaturpreis gewinnen.

hr2-kultur präsentiert die Texte der ersten zehn Preisträger in der Sendung Spätlese (Sendetermine: 27. und 30. Mai sowie 3. Juni 2011, jeweils von 22.30 Uhr bis 23 Uhr) und stellt sie den Hörerinnen und Hörern zur Wahl: Unter http://www.hr2.de/ werden die Texte nachzulesen und nachzuhören sein. Bis zum 1. Juli 2011 können literaturbegeisterte Hörer und Internetnutzer dann unter diesen zehn Hauptgewinnern online Ihren Favoriten wählen. Der Sieger dieser Online-Abstimmung erhält den hr2-Literaturpreis – ein Arbeitsstipendium. hr2-kultur wird einen neuen Text des Preisträgers in seinem Programm als Lesung vorstellen.

Preisträgerinnen und Preisträger des Jungen Literaturforums Hessen – Thüringen 2010/2011 sind
·        Nora Born aus Roßdorf
·        Sophie Breitenberger aus Remptendorf
·        Florian Delvo aus Bad Schwalbach
·        Katharina Sophia Ditzler aus Hauröden
·        Stefan Dörsing aus Wetzlar
·        Michael Friedrich aus Erfurt
·        Moritz Anton Gause aus Jena
·        Marina Grgic aus Frankfurt am Main
·        Manon Henne aus Schöneck
·        Dilan Karatas aus Offenbach/M.
·        Daniel Kroiß aus Büttelborn-Worfelden
·        Ruth Kroll aus Weimar
·        Gerrit Lange aus Marburg
·        Robert Leopold Loth aus Rosa
·        Florian Liesegang aus Marburg
·        Thomas M. Meier aus Gera
·        Marcella Melien aus Wiesbaden
·        Jonas Ohland aus Raunheim
·        Paul Parszyk aus Erfurt
·        Katrin Pitz aus Darmstadt
·        Janea Reining aus Dillenburg
·        Alicia Rost aus Darmstadt
·        Marika Rother aus Weimar
·        Fabian Sandelmann aus Marburg
·        Stanley Schmidt aus Weimar
·        Melanie Schneider aus Jena
·        Veronika Schneider aus Hanau-Steinheim
·        Susanne Schwencke aus Gießen
·        Markus Sehl aus Darmstadt
·        Romina Voigt aus Jena
·        Clio Alyssa Voß aus Königstein i. Ts.
·        Michael Wittland aus Petersberg