Gerhardt-von-Reutern-Haus Willingshausen: Millioneninvestition mit klandestiner Planung

27.12.2021 (yb) Das Jahr 2021 ist für Willingshausen ein besonderes Jahr geworden, in dem mehr als nur Andeutungen und Zeichen für überfällige Veränderungen sich Bahn gebrochen haben. Stichwort Generationenwechsel. Mit Luca Fritsch löst ein neuer …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Soziales, Wirtschaft

Familienfreundliche Personalpolitik als Arbeitgeber-Workshop ergebnisreich

Marburg 23.6.2011 (pm/red) Um Ideen zur familienfreundlichen Personalpolitik ging es beim Workshop, zu dem die Agentur für Arbeit Marburg Arbeitgeber und Personalverantwortliche eingeladen hatte. Rund 15 Arbeitgeber aus der Region kamen, um neue Wege zu einer produktiven, familiengerechten Arbeitswelt zu erörtern. Moderiert wurde der Workshop von Gila Gertz, Kommunikations- und Konfliktmanagement, Wetzlar.

Arbeitgeber und Personalverantwortliche brachten ihre Ideen ein

Gesellschaftlicher Konsens ist immer mehr, dass der Einklang von Beruf und Familie der Schlüssel ist, damit alle ihre Leistung im Arbeitsleben erbringen können. Im Gesamtkontext von demographischen Veränderungen und großen Fachkräftebedarfen wird dies zunehmend vergegenwärtigt.
Immer mehr Beschäftigte beanspruchen, dass Familie und berufliche Chancen vereinbar sein müssen. Das weiß man in der Arbeitsagentur. Es spiegelt sich wieder in der Politik, in Unternehmen und speziell im betrieblichen Personalmanagement. Das Thema ist mit vielen anderen Handlungsfeldern im betrieblichen Alltag verbunden. Es geht zum Beispiel um Arbeitszeit, Gesundheitsförderung, Personalentwicklung und Arbeitsgestaltung.

„Familienfreundlichkeit ist ein wichtiger Faktor im Wettbewerb um qualifizierte Beschäftigte“ sagt Katharina Gruß, Geschäftsführerin der Marburger Arbeitsagentur. „Beschäftigte, die bei ihrem Arbeitgeber erfahren, dass auch ihre familiären Interessen und Ziele respektiert werden können, arbeiten bestens motiviert an der Erreichung der Unternehmensziele mit“ ergänzt sie dazu.

Inhaltlich ging es um mehrere Themen

  • Familienfreundliche Arbeitsorganisation und deren Bedeutung für Unternehmen und Beschäftigte
  • Familienorientierte Personalpolitik als wichtiges Instrument zur Verwirklichung der Unternehmensziele
  • Vereinbarkeit Beruf und Familie in der Arbeitswirklichkeit

Arbeitgeber und Personalchefs beim Workshop der Marburger Agentur für Arbeit.

Am Schluss gab es Gelegenheit zum Feedback. Nach aufgeschlossenen Diskussionen an den Tischen haben die Workshop–Themengruppen in kurzen Berichten zusammengetragen, was erarbeitet wurde. „In Zukunft wird es mehr denn je auf familienfreundliche Strukturen und Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter/innen ankommen“ war einhelliger Tenor der Beteiligten. „Wie sehen daran eine große Chance, die Potenziale von vielen qualifizierten Menschen produktiv zu nutzen. Was wir anstreben, ist eine Gewinn-Situation für beide Seiten, Arbeitgeber und Arbeitnehmer“ so ließen sich viele der Workshop-Teilnehmer vernehmen.
Wer als Arbeitgeber eine qualifizierte Beratung zu dem Thema wünscht, der kann sich an den Arbeitgeberservice der Marburger Agentur oder an die Beauftragte für Chancen-gleichheit wenden.

Arbeitgeberservice Telefon 01801 – 66 44 66, E-Mail: Marburg.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de
Beauftragte für Chancengleichheit Telefon 06421 – 605 -204, E-Mail: Marburg.BCA@arbeitsagentur.de

Hinweis
Im Herbst 2011 wird es weitere Workshop-Angebote in der Marburger Arbeitsagentur für Arbeitgeber und Personalverantwortliche zu zwei Themen geben

  • Steuerliche Aspekte familienfreundlicher Personalpolitik
  • Familienfreundliche Personalpolitik im Gesundheitswesen