Einladung zum Marburger Friedensforum: Abrüsten statt Aufrüsten – Sicherheit neu denken

Marburg 10.08.2019 (pm/red) Krieg, Armut, Verzweiflung, Flucht – die Politik braucht Nachhilfe. Kampf um Ressourcen, Militäreinsätze und Rüstungsgeschäfte stehen dem Frieden im Weg. Noch mehr Geld für die Rüstung und Militäreinsätze? Nein – aktive Friedenspolitik …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Rundschau

94 Kunstschaffende präsentieren Werke in ‚Hochform-Art‘ an Kunsttagen Marburg-Biedenkopf ab 13. August

Marburg 29.7.2011 (pm) „Unsere Kunsttage Marburg-Biedenkopf sind immer etwas ganz Besonderes. Zum achten Mal gibt es eine Ausstellung mit Künstlerinnen und Künstlern aus dem Landkreis. Sie stehen in diesem Jahr unter dem Motto Hochform.ART. Neben der Vielzahl unterschiedlicher Arbeiten, die es für die Besucher zu besichtigen gilt, sind es die sehr ungewöhnlichen Orte, die die Kunsttage so interessant machen“, sagte Landrat Robert Fischbach in der Kreisverwaltung.

So seien beispielsweise der Laden 5 (nahe dem Cineplex), die Werkshallen der früheren Firma Usbeck und Söhne und der alte Güterbahnhof in Marburg Schauplätze dieser Ausstellung gewesen. 2011 habe man nunmehr in der Galeria Classica in Marburg einen weiteren hoch interessanten und gut gelegenen Standort für die Kunsttage gewinnen können.

In diesem Zusammenhang dankte Landrat Fischbach vor allem S&S Immobilien, die diese Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, sowie den Sponsoren Sparkasse Marburg-Biedenkopf, E.ON-Mitte und 3U-SOLAR, ohne deren Engagement eine solche Veranstaltung gar nicht durchgeführt werden könne.

Die Ausstellungseröffnung wird am Samstag, 13. August – 18 Uhr, in der Galeria Classica in Marburg, Schwanallee/Ecke Frankfurter Straße stattfinden. Der polnische Musiker Pawel Nowak spielt zur Eröffnung auf dem Akkordeon. Die Ausstellung wird ab 14. August bis zum 27. August jeweils von 12 Uhr bis 20 Uhr geöffnet sein. Jeden Tag werden Künstlerinnen und Künstler als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Die Finissage findet am Sonntag, 28. August – 16 Uhr, statt. Dann spielt Softeis unplugged auf. Am 28. August 2011 ist die Ausstellung bis 17.30 Uhr zu sehen.Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Auf die Ausstellungsbesucher warte wieder eine vielseitige und interessante Ausstellung, auf die sich die mitwirkenden Künstlerinnen und Künstler freuen und genießen. Dann stehe Kunst in Marburg-Biedenkopf im Fokus, ergänzte Landrat Fischbach.

118 Bewerbungen für die Mitwirkung an den Kunsttagen gingen beim Landkreis ein. Alle Bewerber konnten sich mit bis zu drei Exponaten beteiligen. Eine Jury entschied Mitte Juni welche Kunstwerke dabei sein können. 94 Künstlerinnen und Künstler beteiligen sich nunmehr jeweils mit bis zu drei Kunstwerken an der Ausstellung.

Als Künstlerinnen und Künstler bei den Kunsttagen 2011 wirken mit
Wolfgang Achenbach, Ingolf Anschütz, Doris Backhaus, Anita Badenhausen, Jutta Bamberger, Doris Baum, Gabriele Becker, Helga Becker-Sulzer, Lydia Beier, Helga Bender, Helga-Katharina Berndt, Christl Bieker, Doris Bönsch, Friedrich-Karl Brandt, Franz Josef Breiner, Bernd Brust, Lucy Brust, Ingeborg Burk, Dr. Jörg Butenuth, Elke Csomor, Monika Diehl, Gerhard Dippel, Werner Eismann, Inge Eismann-Nolte, Markus Farnung, Carla Fassold-Luttropp, Michael Feldpausch, Christa Flick, Michael Freudl, Angelika Friedrich-Henn, Ursula Frohwein-Charissé, Horst Geist, Prof. Dr. Gert Gekeler, Hilde Genz, Stephanie Göbeler-Scheuer, Anke Goppold, Gabriele Gramm, Erika Großkopf, Barbara Haferkamp-Weber, Doris Hartmann, Ilona Hein, Annegrete Henke-Reinarz, Birgit Henrich, Mirijam Hentschel, Eckhard Hentschel, Heike Heuser, Frank Hinrichs, Milena Hristova, Theresia Hübscher, Jamileh Jankowski, Alfred Junker, Ingrid Kaftan, Barbara Kaul, Siegfried Kaul, Anke Koch-Röttering, Gerlinde Kollrack, Wolfgang Korn, Iris Kramer, Liane Krannich, Kurt-Helmut Lange, Gabriele Langfeldt-Feldmann, Semida Mang, Waltraud Mechsner-Spangenberg, Amélie Methner, Ulrike Moersch, Ingrid Motosso, Hilke Müller, Edeltraud Musiol, Karin Naumann, Sibylle Ossenbach-Beinborn, Uwe Pieler, Cornelia Pietzsch, Edeltraud Pomrehn, Heike Reschny, Claudia M. Rhiel, Ulrich Roters, Sarah Rudziok, Elena Ryazantseva, Karin Scheben, Brigitte Schmitz, Dr. Sabine Schock, Regina Schramm, Angelika Schranz, Ilse Seidel-Schmalenbach, Natalie Serfort, Yasemin Skrezka, Klaus-Dieter Spangenberg, Dr. Monika Stützer, Silvia Teich, Elke Therre-Staal, Hans-Heinrich Thielemann, Gisela Wagner, Bernd R. Weckend, Monika Würfel-Fries.