Einladung zum Marburger Friedensforum: Abrüsten statt Aufrüsten – Sicherheit neu denken

Marburg 10.08.2019 (pm/red) Krieg, Armut, Verzweiflung, Flucht – die Politik braucht Nachhilfe. Kampf um Ressourcen, Militäreinsätze und Rüstungsgeschäfte stehen dem Frieden im Weg. Noch mehr Geld für die Rüstung und Militäreinsätze? Nein – aktive Friedenspolitik …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Rundschau

Aufbruch mit neuen Ideen – Psychiatriebetroffene helfen sich gegenseitig

Marburg 21.7.2011 (pm)  Die Selbsthilfegruppe Aufbruch Marburg trifft sich ab sofort in Marburg  jeden Donnerstag um 18.00 Uhr im Gruppenraum der Aidshilfe in der Bahnhofstraße 27, erster Stock. Viele Psychiatrie-Erfahrene haben Hemmungen, mit ihren Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen über ihr Schicksal zu reden. Noch immer stoßen Menschen mit seelischen Störungen auf  Vorurteile, etwa bei Arbeitgebern und Nachbarn.

Psychiatrie-Erfahrene wirken mitunter ‚unheimlich‘ auf ihre Mitmenschen und viele wollen lieber nichts mit ihnen zu tun haben.  Das macht es nicht gerade leichter, nach einer seelischen Krise einen neuen Anfang zu schaffen.
Die Selbsthilfegruppe Aufbruch Marburg sieht daher in der Information des Umfeldes, von Behörden, Betroffenen selbst und deren Angehörigen eine der Aufgaben, der sie sich zuwenden will.
Psychiatrie-erfahrene Menschen, die sich ungezwungen und formlos mit anderen Betroffenen über ihre Erfahrungen austauschen möchten, sind zu den Treffen der Selbsthilfegruppe willkommen und eingeladen.

Das Angebot zur gegenseitigen Unterstützung und Ermutigung richtet sich an Menschen, die nach seelischen Krisen und einer psychischen Erkrankung einen neuen Anfang versuchen möchten, noch mittendrin stecken oder nach einer Psychotherapie.
Das Selbstbewusstsein vieler Betroffener wächst und Isolation wird abgebaut. Selbsthilfegruppen bieten eine wichtige Ergänzung zu den bestehenden Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und werden von professionellen Beratern immer öfter empfohlen.

Die Selbsthilfebewegung hat deutlich gemacht, dass Menschen nicht nur Hilfe brauchen, sondern gleichzeitig anderen Menschen Hilfe geben können. Betroffenheit macht zum Experten in eigener Sache. Hier liegen viele Kompetenzen und Stärken. Daher sind weitere Betroffenen, die sich einbringen und engagieren möchten, sehr willkommen.

Kontakt Aufbruch Marburg Per E-Mail: AufbruchMR@gmx.de  oder  Telefon 0174 – 76 656 44