Speicherung von Kohlenstoff im Ökosystem und Substitution fossiler Brennstoffe Klimaschutz mit Wald

Kassel 25.02.2021 Gastbeitrag von E. D. Schulze | J. Rock | F. Kroiher | V. Egenolf | N. Wellbrock | R. Irslinger | A. Bolte | H. Spellmann Ein Team von Wissenschaftlern aus dem Max-Planck-Institut …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Kultur, Nordstadt

Israelische Polka-Punk-Band im Café Trauma

Marburg 24.7.2011 (pm/red) Am Donnerstag, 28. Juli, kommt die israelische Polka-Punk-Band Brutal Polka zu einem Konzertauftritt in das Café Trauma. Nachdem sie sich auf Touren seit 2005 in Europas Punk-Clubszene einen Namen gemacht hat, will die israelische Band Brutal Polka im Sommer 2011 ihre Erfolgsgeschichte fortsetzen. Noch vor offiziellem Tourstart konnten die fünf Musiker in das Café Trauma verpflichtet werden. Anhänger dieser Musik sollen eine Menge Neues vom noch nicht veröffentlichten Nachfolge-Tonträger zu The Gargantuan Return Of The Frogz And The Holy Cocks (2010) um die Ohren bekommen.

Seit Brutal Polka 2004 ihr erstes Album A Tribute To Mainstream mit  zwölf englischsprachigen Songs veröffentlichten, erspielten sie sich mit zahlreichen Auftritten in Deutschland und Europa eine immer größer werdende Fangemeinde. Mit ihren schrägen in ungewöhnlicher Mischung mit Gypsy- und Country-Elementen, ja selbst Pianoballaden, sowie oft aberwitzigen Texten (I’m not gay, I’m just bi-curious) und hochenergetischen Live-Auftritten sind Brutal Polka einzigartig, findet sich zur Kennzeichnung geschrieben.

Polka-Punk mit Brutal Polka im Café Trauma
Donnerstag 28. Juli
Zeit 20.30 Uhr
Ort Saal Café Trauma, Aföllerwiesen