Bryan Adams präsentiert „Wounded – The Legacy of War“ in Marburg

04.10.2022 (pm/red) Im Marburger Rathaus werden Fotografien des kanadischen Rocksängers Bryan Adams ausgestellt. „Wounded – The Legacy of War“ präsentiert Fotos, die direkt berühren, kunstvoll und klar Geschichten der Porträtierten erzählen und von der Leidenschaft …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Hessen

Kassel

Museumslandschaft Hessen Kassel

Home » Rundschau

Unwetter im Landkreis Marburg-Biedenkopf: Rund 500 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Folgen von Starkregen, Hagel und Gewitter

Überschwemmung als Unwetterfolge auf einem tiefer gelegenem Grundstücksteil ohne funktionierendes Entwäserungssystem am Sonntag, 11.September 2011. (Foto Hartwig Bambey)

Marburg 12.9.2011 (pm/red) Ein Unwetter mit Starkregen, Hagel und Gewitter hat am Sonntagnachmittag im Landkreis Marburg-Biedenkopf zu mehr rund 200 Einsätzen der Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks (THW) geführt. Alleine im Stadtgebiet Marburg wurden 100 Einsätze registriert. Zahlreiche Keller liefen voll, Straßen waren überflutet und Bäume umgestürzt. Im Zusammenhang mit dem Unwetter wurden zwei Menschen verletzt. Zwei Motorradfahrer verunglückten auf der Bundesstraße 62 bei Kirchhain. In ein Wohnhaus in Münchhausen schlug der Blitz ein. Es kam zu Gebäudeschäden, verletzt wurde dabei niemand. Ein Feuer brach durch den Blitzeinschlag nicht aus. Innerhalb kurzer Zeit fielen soviel Regen und Hagel, dass sich Straßen teilweise in reißende Bäche verwandelten.

Die Einsätze dauerten zum Versendezeitpunkt dieser Presseinformation des Landkreises (20110911-20.12-CET) teilweise noch an. Knapp 500 Einsatzkräfte waren, teilweise über mehrere Stunden im Einsatz, um voll gelaufene Keller leer zu pumpen, überflutete Straßen wieder befahrbar zu machen und Schlamm von Verkehrswegen zu räumen. Über entstandene Schäden konnte noch keine belastbare Aussage getroffen werden. Der Krisenstab des Landkreises hat die Arbeit der Hilfskräfte koordiniert.

Contact Us