Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Cappel, Stadtteile, Verkehr

Unterwegs im deutschen Schilderwald

Marburg 22.7.2012 (yb) Regelungswut und veremeintlicher Bedarf zur Information und Orientierung sind wohl Motive und Maxime im Bereich dieser Straßenkreuzung. Zugegeben, es ist eine seltene und besondere Kreuzung mit zwei paralellen, miteinander verbundene Straßenführungen. Ob es dafür wirklich so vieler Verkehrsschilder, Hinweisgeber, Informationen und Beschränkungen braucht? Welcher Verkehrsteilnehmer, ganz und gar im zügig sich bewegenden PKW, kann die Fülle der Informationen überhaupt wahrnehmen? So fügt es sich gut, dass das dort passierende Verkehraufkommen sich im Rahmen hält. So kann auch eine Mutter mit zwei kleinen Kindern den Zebrastreifen inmitten der Kreuzung an der Umgehungsstraße am südlichen Ortsrand von Cappel gelassen benutzen. Übrigens kommt auf eine Zahl von über 20, wer die sichtbaren Vekehrsschilder zählt.  Foto Hartwig Bambey