Einladung zum Marburger Friedensforum: Abrüsten statt Aufrüsten – Sicherheit neu denken

Marburg 10.08.2019 (pm/red) Krieg, Armut, Verzweiflung, Flucht – die Politik braucht Nachhilfe. Kampf um Ressourcen, Militäreinsätze und Rüstungsgeschäfte stehen dem Frieden im Weg. Noch mehr Geld für die Rüstung und Militäreinsätze? Nein – aktive Friedenspolitik …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Hessen, Parteien, Philipps-Universität, Soziales, Wirtschaft

Bündnis ‚Gemeinsam für unser Klinikum‘ verabschiedet Petition an Hessischen Landtag

Marburg 9.8.2012 (red) In der Sitzung des Bündnis ‚Gemeinsam für unser Klinikum‘ am 7. August in Marburg wurde von den insgesamt 25 anwesenden Mitstreitern, darunter Klaus Hanschur (Betriebsratsvorsitzender UKGM, Standort Giessen) und Bettina Böttcher (Betreibsratsvorsitzende UKGM, Standort Marburg) eine Petition an den Hessischen Landtag diskutiert und verabschiedet. Nachdem ein Entwurf abschließend diskutiert worden war, wurde die Endfassung über den Bündnisverteiler an alle Unterstützer versendet. Nunmehr sollen gezielt  Unterstützer für die (Anliegen in der) Petition gesucht werden. Im Kern geht es dabei um den Rückkauf des UKGM-Klinikums durch das Land.

Darüber hinaus plant das Bündnis für Dienstag, 14. August ab 16 Uhr, am Cineplex eine Würfelspiel-Aktion. Begrüßt wird seitens des Bündnis, dass das ‚Gesundheitspolitische Montagsgebet‘  nunmehr seit sieben Wochen jeden Montag in der Elisabethkirche ab 18 Uhr zahlreiche Menschen anzieht. Zuletzt haben dabei an 30. Juli Bettina Böttcher und Philipp Stompfe (CDU) am 6. August Redebeiträge geleistet. Das Bündnis hat nach eigenen Angaben bislang 40.000 Unterschriften gesammelt.  Es soll demnächst angegangen werden eine Webseite zu entwickeln. Nächster Termin für ein Treffen ist Dienstag, 21. August – 19 Uhr im DGB-Haus in der Bahnhofsstrasse.

das Marburger. veröffentlicht den Text der Petition an die Hessische Landespolitik:

Petition an den Hessischen Landtag

In Erwägung, dass die Universitätskliniken Marburg und Gießen infolge ihrer Privatisierung in eine bedrohliche Situation gekommen sind, in dem sich die Bedingungen für

  • die medizinische Versorgung der Patienten,
  • die Arbeit der Beschäftigten aller Bereiche und
  • die qualitativ hochwertige Ausbildung und Forschung

in drastischer Weise verschlechtert haben, appellieren wir an Sie als Abgeordnete des Hessischen Landtags und an die Landesregierung:

Befreien Sie die Unikliniken aus der Abhängigkeit eines privaten Betreibers, der nicht ausschließlich dem Wohl der Patienten, Beschäftigten und den Aufgaben medizinischer Fakultäten verpflichtet ist, sondern der Renditeerwartung seiner Aktionäre!

Die Universitätsklinika Marburg und Gießen, die aus Mitteln der Steuer zahlenden Bürgerinnen und Bürger des Landes finanziert worden sind, müssen nach unserer gemeinsamen festen Überzeugung wieder in Landeseigentum überführt werden – nur so kann es gelingen, die Ziele angemessener Gesundheitsversorgung der Patienten, menschenwürdiger Arbeit der Beschäftigten und der wissenschaftlichen Verpflichtung unserer Universitäten zu gewährleisten.

Aus gemeinsamer Verantwortung gegenüber den Patienten, Beschäftigten der Universität und ihren Studierenden, und den Bürgerinnen und Bürgern der Region fordern wir Sie auf:

Leiten Sie unverzüglich die politischen und vertragsrechtlichen Bedingungen für eine Rück- Übernahme der Kliniken in Landeseigentum ein!

Beenden Sie die gegenwärtige Praxis von Arbeitsverdichtung und Stellenabbau!

Sichern Sie durch entsprechende Finanzausstattung und rechtliche Bestimmungen

  • eine hochwertige Gesundheitsversorgung in der Region,
  • faire, humane und sozialverträgliche Arbeitsbedingungen der Beschäftigten,
  • die Grundlagen für verantwortungsvolle Lehre und Forschung!

Text beschlossen vom ’Aktionsbündnis Gemeinsam für unser Klinikum’  Marburg, am 07. August 2012

Download der Petition hier:  UKGM Petition an den Hessischen Landtag 120807