Online-Atlas INKAR wurde aktualisiert und erweitert – bessere Abbildung der Lebensverhältnisse in Deutschland

Marburg 2808.2019 (pm/red) Wo verdienen die Menschen am meisten? Wie unterscheidet sich regional die Lebenserwartung von Neugeborenen? Wo ist der Weg zum Arbeitsplatz für Beschäftigte besonders weit? Und wie gut sind kleine und mittelgroße Zentren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Rundschau

Landkreis kann Haushalt 2013 ausgleichen

Marburg 2.11.2012 (pm/red) Landrat Robert Fischbach teilte mit, dass er den Haushalt des Landkreises 2013 nach jetzigem Stand ausgleichen wird. „Wenn überhaupt, dann wird das nur ganz wenigen Landkreisen in Hessen gelingen“, so Landrat Fischbach. Das sei vor allem ein Ergebnis höherer Zuweisungen durch das Land und den Bund, aber es seien auch die Früchte jahrelanger Sparbemühungen des Kreises, die zu diesem Erfolg geführt hätten.

Nach jetzigem Stand kann im Jahr 2014 ein Plus von rund 4,6 Millionen im Ergebnishaushalt erwirtschaftet werden, der zum Schuldenabbau genutzt wird. Allein aus dem kommunalen Finanzausgleich erhält der Kreis vom Land 2013 Mehreinnahmen gegenüber 2012 in Höhe von 7,43 Millionen Euro. Durch die Erhöhung der Zuweisungen für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung durch den Bund erhält der Landkreis gegenüber 2012 zudem ein Plus von 4,7 Millionen Euro. Zusammen mit weiteren Verbesserungen können insgesamt rund 16,9 Millionen Euro an Verbesserungen erzielt werden, denen Verschlechterungen in Höhe von rund 6,3 Millionen Euro entgegenstehen (erhöhte Kosten für Jugendhilfe, Asylbereich, Sach- und Dienstleistungen, Personal- und Versorgungsaufwendungen). Daraus ergeben sich Verbesserungen in Höhe von knapp 10,5 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreshaushalt, der mit einem Minus in Höhe von rund 5 Millionen Euro veranschlagt wurde.

Landrat Fischbach machte aber deutlich, dass den Kreis noch insgesamt rund 120 Millionen Euro ‚Altschulden‘ drücken, die abzubauen seien. Erstmals nach vielen Jahren würden sich diese Altschulden nicht erhöhen, sondern es könnte ein Abbau um 4,6 Millionen Euro stattfinden.