Nutzungsverzicht im Wald schadet Wald und Klima:  Nabu Hessen fordert eine großzügige Ausweisung von Wald-Wildnisgebieten

Kassel 08.01.2020 Gastbeitrag von Roland Irslinger | In der Wohlfühl-Ökoszene um Autor Peter Wohlleben herrscht die Meinung, man solle wegen des Klimaschutzes den Wald besser in Ruhe lassen statt ihn zu nutzen. In einer Studie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Hessen, Parteien

Untersuchungsausschuss zur Privat-Uni European Business School

Logo HessenMarburg 21.12.2012 (pm/red) Laut Medienberichten hat ein CDU-Pressesprecher mitgeteilt, dass CDU und FDP ihre Vertreter im neu zu konstituierenden Untersuchungsausschuss zur Privat-Uni European Business School (EBS) erst nach den Weihnachtsferien benennen wollen. Damit zeigen sich entgegen anderen öffentlichen Erklärungen CDU und FDP offenbar alles andere als ‚gelassen‘ in Bezug auf die EBS. Sie nähren den Verdacht einiges zu verbergen zu haben, zumindest ziehen sie die parlamentarische Aufklärungsarbeit in die Länge.

„Es ist eine Unverschämtheit, wenn die Abgeordneten vom Pressesprecher der CDU und aus der Zeitung erfahren, dass sich der UNA 18/3 in diesem Jahr nicht mehr konstituieren kann, weil CDU und FDP das ganze Verfahren verschleppen wollen. Auf diese Weise werden Minderheitenrechte ad absurdum geführt“, erklärt dazu Janine Wissler, Vorsitzende der Fraktion Die LINKE im Hessischen Landtag.

Letztlich nähre die Vorgehensweise der Regierungsparteien einen im Raum stehenden Vorwurf, der ein Schlaglicht auf die Politik von Schwarz-Gelb werfe. In den zurückliegenden Monaten und Jahren seien offenkundig in verantwortungsloser Weise einer Privat-Uni Millionen von Steuergeldern hinterher geworfen worden, ohne dass eine ausreichende Prüfung ihrer Bonität stattgefunden habe.