Nutzungsverzicht im Wald schadet Wald und Klima:  Nabu Hessen fordert eine großzügige Ausweisung von Wald-Wildnisgebieten

Kassel 08.01.2020 Gastbeitrag von Roland Irslinger | In der Wohlfühl-Ökoszene um Autor Peter Wohlleben herrscht die Meinung, man solle wegen des Klimaschutzes den Wald besser in Ruhe lassen statt ihn zu nutzen. In einer Studie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Parteien

Michael Weber wird Stadtverordneter der Piraten

Marburg 31.1.2013 (yb) Das wegen Mandatsniederlegung vakant gewordene Mandat der Piratenpartei in der Marburger Stadtverordnetenversammlung wird von Michael Weber übernommen. Der verheiratete Familienvater mit Tochter ist promovierter Diplomchemiker. Sein Arbeitsgebiet ist die Molekularbiologie. Zuletzt forschte Weber am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambrigde, USA.

Als Mitglied der Piratenpartei war er bereits Stadtverordneter in Marburg und wirkte im Rahmen der Fraktion Marburger Linke. Er ist Mitbegründer der Bürgerinitiative Stadtautobahn und setzt sich für eine Teileintunnelung der B3a zwecks Wohnraumschaffung und Lärmreduktion in Marburg ein. In der Öffentlichkeit trat er immer wieder als Gegner der Privatisierung des Uniklinikums Gießen-Marburg auf.

Die Anfrage wegen der Annahme des Mandats seitens der Stadt hat Michael Weber positiv bestätigt. Er wird die Tätigkeit im Marburger Stadtparlament voraussichtlich in der Februarsitzung aufnehmen.

—> Hintergrundgespräch mit Michael Weber in 2012 anlässlich der Mandatsniederlegung