Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Energie, Wirtschaft

Eine Hundertschaft in Marburg unterwegs – Klare Zeichen und Worte zum Fukushima-Tag

dbau0311_0008-Sammelplatz-Fukushima-DemoMarburg 11.3.2013 (yb) Das Anti-Atom-Plenum Marburg hatte aufgerufen und rund 100 von Kälte und Schneefall Unverdrossene kamen zusammen auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz, um sich zu sammeln, zu demonstrieren, zu erinnern und zu mahnen. Rot-gelbe Fahnen und grün-rotgelbe Fahnen bestimmten das Bild in dem Umzug junger, alter und mittelalter Demonstranten.

dbau0311_0022-Trommler-vornewegDrei Trommler vorne im Demonstrationszug machten Stimmung, klangvoll, rhytmisch. So ging es durch Matsch und im leichten Schneefall durch die Universitätsstraße, dann rechts hoch in die Gutenbergstraße zur Oberstadt.

dbau0311_0021-Demonstrierende-Fukushima-TagMäntel und Mützen, winterlich verhüllt, vertraute Gesichter, Klänge, Sprechchor:
◆ Abschalten! ◆Und zwar jetzt! ◆Und für alle! ◆Und für immer! …

Bei der Kundgebung auf dem Marktplatz veranschaulichte der Redner vom —>Anti-Atom-Plenum Marburg Betroffenheiten: Menschen als Opfer und Heimatvertriebene in und aus der Region Fukushima, Rückwende in Japan zum Atomkurs und weiterhin eine Bürgschaft (1,3 Milliarden Euro) von der Bundesregierung für den Neubau eines Atomkraftwerks (AKW) in Brasilien. Die Polizei war auch dabei (zwei Fahrzeuge), in einem ein Kollege aus Marburg. Der hatte gezählt, wusste jedenfalls eine Zahl mitzuteilen, zu der Hundertschaft gegen Atom(strom) und mehr. Fotografien von Hartwig Bambey © 2013

dbau0311_0023-Demonstrationszug-Fukushima-Tag