Nutzungsverzicht im Wald schadet Wald und Klima:  Nabu Hessen fordert eine großzügige Ausweisung von Wald-Wildnisgebieten

Kassel 08.01.2020 Gastbeitrag von Roland Irslinger | In der Wohlfühl-Ökoszene um Autor Peter Wohlleben herrscht die Meinung, man solle wegen des Klimaschutzes den Wald besser in Ruhe lassen statt ihn zu nutzen. In einer Studie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Schule, Sport, Stadt Land Fluß

Einen Tag lang Fahren, Rollen, Gleiten – auf der Piste mit Bigfoots und Skiern

Skitag in Winterberg des Beruflichen Gynmnasiums 'Kaufmännische Schulen Marburg'. Foto ... ->für Großdarstellung anklicken

Skitag in Winterberg des Beruflichen Gynmnasiums ‚Kaufmännische Schulen Marburg‘. Foto Markus Ghiai –>zur Großdarstellung anklicken

Marburg 5.3.2013 (pm/red) Strahlende Sonne und weiße Hänge – dieses Bild erwartete zwei Klassen des Beruflichen Gymnasiums mit Schwerpunkt Gesundheit im Skigebiet in Winterberg. Einen Tag lang fand der Unterricht nicht im Klassenraum, sondern auf der Piste statt. Damit nutzen die Lehrkräfte der Jahrgangsstufe 11 eine gute Gelegenheit. Ihr Sportunterricht in der Oberstufe ist nicht mehr durch Sportarten definiert, sondern durch Bewegungsfelder. Es ging um das Bewegungsfeld ‚Fahren, Rollen, Gleiten’. 

 

SkitagAuf schuleigenen ‚Bigfoots‘ und Skiern konnten die Schüler verschiedene Erfahrungen beim Fahren und Gleiten im Schnee sammeln. Für mehr als die Hälfte der Schüler waren es zudem die ersten Erfahrungen beim Skifahren.
Auf kurzen Brettern mit angedeuteten Zehen, den sogenannten ‚Bigfoots‘, übten sie zunächst ohne Stöcke das Gleiten, Gewicht verlagern und Lenken durch das eigene Körpergewicht. Schnell konnte dabei die erste Hürde Lift beseitigt werden und nach ‚Ausfällen’ konnten alle Schüler selbstständig den Lift benutzen und am Ende des Vormittags bereits den Hang hinunterfahren.

Nach einer Mittagspause zum Aufwärmen wurden die Anforderungen gesteigert. Die Gruppe der Fortgeschrittenen, mittlerweile eingefahren und routiniert, wagte sich an schwierigere Pisten und den ‚Funpark‘ mit Buckeln und kleinen Sprüngen. Die Anfänger auf den ‚Bigfoots‘ perfektionierten ihre Lenkung und stellten immer mehr fest, dass mit diesen übergroßen Füßen (in englisch Bigfoots) es sich tatsächlich steuern lässt und man damit schon ordentlich ‚Fahrt‘ aufnehmen kann.

Alleine die sindende Sonne und die Kälte bereiteten diesem Skitag ein Ende, der nach einhelliger Meinung aller Beteiligten gerne länger hätte dauern können. Die gute Laune konnte über die Rückfahrt nach Hause gerettet werden – mit einer rollenden Karaoke-Party im Bus.