Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Forschung, Philipps-Universität

Synthetische Biologie: Aus Abfall kann Zucker werden

Marburg 8.3.2013 (wm/red) Untersuchungen zur Verbesserung der Zuckergewinnung aus Biomasse beschäftigen den Marburger Physiker Professor Peter Lenz. Für das Vorhaben erhält das Team 1,5 Millionen Euro vom Bundesforschungsministerium und von Europäischen Partnerorganisationen. Unter Biomasse versteht man organische Stoffgemische. „Biomasse ist die älteste Energiequelle der Menschheit“, beton Lenz, der Theoretische Physik an der Philipps-Universität lehrt. „Die direkte Verbrennung war früher die einzige Möglichkeit, Wärme zu gewinnen.“

In Zeiten zunehmender Ressourcenknappheit gewinnen andere Arten der energetischen Nutzung von Biomasse an Bedeutung. Dabei ist Biomasse nicht allein Ausgangsmaterial zur direkten Gewinnung von Energie, sondern auch wichtiger Lieferant chemischer Produkte wie Glukose oder anderer Zuckerarten. Diese können als Ausgangsstoffe für Bioproduktionsanlagen dienen, in denen zum Beispiel Bioethanol hergestellt wird.