Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Forschung

LOEWE-Förderung zu Folgen des Klimawandels

Marburg 19.7.2013 (pm/red) ‚FACE2FACE‘ lautet die Bezeichnung für ein Forschungsrojekt, bei dem es um die Folgen des Klimawandels geht. Dabei soll unter anderem untersucht werden, wie Pflanzen auf sich wandelnde Wetter- und Klimabedingungen bei steigenden atmosphärischen CO2-Konzentrationen reagieren. In der LOEWE-Förderung des Landes Hessen einbezogen ist der Marburger Geograph Professor Jörg Bendix. Die Federführung liegt bei der Justus-Liebig-Universität Gießen. Als weitere Partner sind die Hochschule Geisenheim University sowie das Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie in Marburg beteiligt. Mit 4,5 Millionen Euro unterstützt das Land Hessen diesen neuen LOEWE-Schwerpunkt in Gießen, Geisenheim und Marburg. Die die Folgen des Klimawandels, die Anpassung an den Klimawandel und Möglichkeiten zur Verminderung der Treibhausgasemissionen bis 2050 sollen untersucht werden.