Einladung zum Marburger Friedensforum: Abrüsten statt Aufrüsten – Sicherheit neu denken

Marburg 10.08.2019 (pm/red) Krieg, Armut, Verzweiflung, Flucht – die Politik braucht Nachhilfe. Kampf um Ressourcen, Militäreinsätze und Rüstungsgeschäfte stehen dem Frieden im Weg. Noch mehr Geld für die Rüstung und Militäreinsätze? Nein – aktive Friedenspolitik …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Bildung, Philipps-Universität

„Masse, Higgs and all the rest“ bei den Hochschultagen Physik am 17./18. Februar

140211 Der Fachbereich Physik der Philipps-Universität Marburg lädt zu den 29. Hochschultagen Physik unter dem Motto „Masse, Higgs and all the rest“  am 17. und 18. Februar 2014 ein. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Lehrerinnen und Lehrer, sondern auch an die breite Öffentlichkeit. Dazu ist die Teilnahme von Schülerinnen und Schülern höherer Klassen möglich.

Masse widersetzt sich der Bewegungsänderung und Massen ziehen sich an. Diese Trägheit und Gravitation genannten Effekte sind seit Newton klare Attribute von Masse. Aber woher kommt die Masse? Warum sind träge und schwere Masse gleich? Wie breitet sich Gravitation aus? Die Struktur des Universums im Großen ist durch Gravitation bestimmt, aber wie groß ist die Gesamtmasse, welche Folgen hat dies?

Die 29. Hochschultage feiern die Entdeckung des Higgs-Bosons und den Nobel-Preis 2013. Die fundamentale Frage, woher die Masse kommt, ist damit etwas erhellt worden. Die breite Palette der Vortragsthemen soll helfen, Anregungen auch für den praktischen Unterricht zu gewinnen.

Den Eröffnungsvortrag hält Prof. Dr. Ernst O. Göbel, Präsident a. D. der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt zum Thema „Das neue Kilogramm oder das rundeste Objekt auf Erden“ (17.2.14, 10 Uhr). Weitere Aspekte sind zum Beispiel: „Von Diamanten zu Öltankern, wie wiegt man genau?“, „Träge und Schwere Masse, Gedankenexperimente zur Allgemeinen Relativitätstheorie“, „Gravitationswellen“, „Dunkle Materie“, „Higgs-Mechanismus oder Wie kommt die Masse in die Welt?“, „Higgs-Mechanismus oder Wie findet man die (unbekannte) Nadel im Heuhaufen?“ oder „Dunkle Energie und die Struktur des Universums“.

Interessierte für die Hochschultage Physik können sich bis zum 13. Februar  per E-Mail unter dekanat@physik.uni-marburg.de oder telefonisch unter 06421/28-21315 anmelden.
Veranstaltungsort ist der Große Hörsaal im Renthof 5