Strohballen statt Beton – Mönche bauen nachhaltiges Gästehaus

Kassel 06.04.2021 Gastbeitrag von Ursula Wöll Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wirksame Maßnahmen werden diskutiert. Neben einer Energieerzeugung mit Windkraft und Sonnenenergie und einer Verkehrswende hat das Bauen einen gewichtigen Anteil an einer umweltfreundlichen oder …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Architektur, Denkmäler Marburg

Angebote zum Tag des offenen Denkmals am 14. September in Marburg

Vom-Erlenring-zur-Altstadt-mit-Schloss Foto Rainer KieselbachMarburg 140908 (pm/red) Der Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr unter dem Motto ‚Farbe‘. In Zusammenarbeit mit dem Ortskuratorium Marburg der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und dem Institut für Bauforschung und Dokumentation bietet die Stadt Marburg hierzu eine große Auswahl an Besichtigungen und Führungen an, die den Spannungsbogen von Farbfassungen des Mittelalters bis in die 1970er Jahre aufzeigen.

Programmübersicht

  • 12.00 Uhr Eröffnung in der Schlosskapelle durch Unipräsidentin Prof. Katharina Krause und Oberbürgermeister Egon Vaupe, Treffpunkt: Innenhof des Landgrafenschlosses, Musikalische Begleitung durch Katharina Fendel (Flöte) und Johannes Treml (Gitarre)
  • 12.15 Uhr Die Farben in der Schlosskapelle des Marburger Landgrafenschlosses, Prof. Schwebel
  • 13.30 Uhr  Elisabethkirche,  Die Farben an den mittelalterlichen Fenstern, Treffpunkt: Elisabethkirche, vor dem Haupteingang
  • 14.00 Uhr Die Sanierung des Turnergartens in der Lutherstraße 2, Frau Mechsner-Spangenberg, Architektin
  • 14.00 UhrAusgrabungen im Westflügel des Marburger Landgrafenschlosses, 16.00 Uhr  ‚Die verschüttete Burg‘, Frau Dr. Meiborg, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Treffpunkt: Innenhof des Landgrafenschlosses
  • 14.30 Uhr Elisabethkirche,  Die Farbigkeit des Mausoleums, Treffpunkt Elisabethkirche, vor dem Haupteingang
  • 15.00 Uhr Die Farben der Fachwerkbebauung in der Marburger Oberstadt und 16.30 Uhr Herr Klein, Institut für Bauforschung und Dokumentation, Treffpunkt: Rathaus, Markt 1
  • 15.00 Uhr  Die Hauptpost in der Zimmermannstraße 2 in Marburg, Herr Kahl, Treffpunkt,  Zimmermannstraße 2, vor dem Haupteingang
  • 16.00 Uhr  Die Sanierung der Friedhofskapelle in der Ockershäuser Allee, Frau Höhfeld, Restauratorin, Herr Rausch, Fachbereichsleiter Planen, Bauen und Umwelt
  • 16.00 Uhr  Institut für Pharmazeutische Biologie – einzige pharmakognostische Sammlung Hessens, Frau Dr. Rumpf, Treffpunkt Alter Botanischer Garten, vor dem Sammlungshaus – linke Seite vom ‚Schäferbau‘

Besichtigungsfahrt zum Kloster Haina
Fortführend findet seitens der Deutschen Stiftung Denkmalschutz am 21. September 2014 eine kostenfreie Besichtigungsfahrt zum Kloster Haina statt. Hierbei soll der Gedenkstein als Symbol der Umwandlung von Klöstern in Hospitäler durch Landgraf Philipp dem Großmütigen erläutert werden. Abfahrt 14.00 Uhr, Parkplatz Großsportfeld, Anmeldung bei Frau Maaß, Tel. 06421/937211.

Zum Tag des offenen Denkmals wird eine Broschüre zur Farbgebung der Fachwerkbebauung Marburgs vom Institut für Bauforschung erarbeitet.