Mit fremden Federn – Nicht nur Native Americans trugen Federschmuck

Marburg 20.06.2019 (pm/red) Gastbeitrag von Ursula Wöll Das Hessische Landesmuseum für Kunst und Natur in Wiesbaden präsentiert eine ethnologische Sonderausstellung unter dem Titel „Mit fremden Federn“. Sie ist nicht nur prächtig anzusehen, sondern informiert auch …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Region

Fachaustausch soll Potenziale in der Region stärken

Marburg 25.11.2014 (pm/red) Herausforderungen rund um Fachkräftesicherung, Standortentwicklung, demographischer Wandel, dazu Integration und Beschäftigungsförderung für benachteiligte Menschen, werden intensiv diskutiert. Mit einer Fachtagung will der Mittelhessischen Bildungsverband unterschiedliche Zugänge und Perspektiven zusammenbringen. Zielsetzung einer Tagung im Marburger Rathaus am Mittwoch, 26. November, ist es Dialog und Austausch zu initiieren. EU, Bund und Land wollen die Verantwortung der Regionen stärken. „Das kommt aus dem richtigen Ansatz, dass vor Ort am besten entschieden werden kann, was eine Stadt, einen Kreis oder die Region benötigt und voranbringt“, erläutert Steffen Rink, Projektmitarbeiter beim Mittelhessischen Bildungsverband in Marburg.

Zum Thema wird Gudrun Kirchhoff über ein mehrjähriges Projekt „Integrationspotenziale ländlicher Regionen“ berichten. Es ging es darum, unterschiedliche Themenfelder zusammenzubringen. Christian Piterek vom Regionalmanagement Mittelhessen stellt Initiativen des Regionalmanagements vor. Der Mittelhessischen Bildungsverband veranschaulicht, wie in anderen Regionen Europas kommunale Verantwortung für Beschäftigung und Integration wahrgenommen wird. Der Fachtag im Rathaus geht von 14.00 bis 18.30 Uhr. Teilnahme frei.