Online-Atlas INKAR wurde aktualisiert und erweitert – bessere Abbildung der Lebensverhältnisse in Deutschland

Marburg 2808.2019 (pm/red) Wo verdienen die Menschen am meisten? Wie unterscheidet sich regional die Lebenserwartung von Neugeborenen? Wo ist der Weg zum Arbeitsplatz für Beschäftigte besonders weit? Und wie gut sind kleine und mittelgroße Zentren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Region

Vereinsmesse in Stadtallendorf am 19. Juli

Marburg 08.07.2015 (pm/red) Das Ehrenamt und die Arbeit von Vereinen sind für das Zusammenleben von elementarer Bedeutung. Ohne Ehrenamt und die vielen Facetten des Vereinslebens wären unsere Städte und Dörfer ärmer. Die Vereinsmesse Marburg-Biedenkopf am Sonntag, 19. Juli 2015, von 11 Uhr bis 17 Uhr in der Stadthalle Stadtallendorf spiegelt mit knapp 50 Ausstellern dieses Engagement wider. Vereine aus den Bereichen soziale Arbeit und Selbsthilfe sowie Kunst und Kultur bilden den Schwerpunkt. Auch die Ehrenamtsförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf stellt sich mit ihren Angeboten und Initiativen vor.

Veranstalter der Messe ist Arbeit und Bildung e.V. mit Unterstützung des Landkreises Marburg-Biedenkopf, der Universitätsstadt Marburg, der Stadt Stadtallendorf sowie der Ehrenamtsinitiative des Landes Hessen.
Landrätin Kirsten Fründt verdeutlichte bei der Vorstellung des Messeprogramms am Mittwoch im Marburger Landratsamt die Bedeutung des Engagements: „Menschen engagieren sich, reagieren auf Herausforderungen, gestalten das Gemeinwesen oder haben einfach nur Freude an einer gemeinsamen, sinnvollen Freizeitgestaltung. Diese Bandbreite des ehrenamtlichen Engagements möchten wir präsentieren und damit alle ansprechen, die vielleicht die Vereine in ihrer Umgebung noch nicht kennen.“

Rainer Dolle und Steffen Rink von Arbeit und Bildung e.V. zusammen mit Landrätin Kirsten Fründt, dass die Vereinsmesse Bandbreite des ehrenamtlichen Engagements zeigte und zugleich mehr sei als die Präsentation der Arbeit von Vereinen. „Informieren, Kontakte herstellen knüpfen, Neues kennen lernen, Erfahrungen austauschen oder Ideen für eigenes Engagement finden – das alles ist die Vereinsmesse Marburg-Biedenkopf“

In drei Fachgespräche aktuelle Themen aufgegriffen: Mindestlohn und Vereinsarbeit, Freiwilligendienste und Unterstützung von Flüchtlingen.
13 Uhr: Beschäftigungsmöglichkeiten in Vereinen. Übungsleiter, Praktikanten, 450-Euro-Jobs oder auch öffentlich geförderte Beschäftigung: Rainer Dolle von Arbeit und Bildung stellt Möglichkeiten und Fallstricke vor. Aktuelles Thema: der Mindestlohn und seine Auswirkungen

14 Uhr: Freiwilligendienste. Sie werden immer beliebter, und schon heute sollte man überlegen, ob ein Freiwilliges Soziales Jahr oder der Bundesfreiwilligendienst im nächsten Jahr eine Möglichkeit sind, sich sozial, politisch oder kulturell zu engagieren. Dabei sind Freiwilligendienst nicht für Schulabgänger oder junge Menschen begrenzt. Hierüber informiert Doris Heineck von der Freiwilligenagentur Marburg-Biedenkopf

15 Uhr: Die Unterstützung von Flüchtlingen im Ehrenamt ist in aller Munde. Claus Schäfer vom Büro für Integration stellt gemeinsam mit Rainer Flohrschütz (Landkreis Marburg-Biedenkopf), Gudrun Fleck-Delnavaz (Stadt Marburg) und weiteren Aktiven die aktuellen Ansätze vor, mit denen die Engagierten im Ehrenamt und Flüchtlinge vor Ort zusammengebracht werden können. Auch die neue Ehrenamtskoordination des Landkreises wird vorgestellt.

Die Ehrenamtsförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf stellt Angebote und Initiativen vor. Vor der Stadthalle wird der Schalke-04-Fan-Park einen Parcours mit Hüpfburg und Torwandschießen aufbauen. In der Halle gibt es Gewinn- und Ratespiele, einen Cajon-Workshop, eine Kinderspielecke sowie Kunstaktionen der Aussteller. Zum Abschluss werden die Ergebnisse der Workshops und die Gewinner eines Ratespiels mit Landrätin Kirsten Fründt präsentiert.