Freilichtmuseum Zeiteninsel soll am zum Internationalen Museumstag 2022 eröffnen

Marburg 20.05.2019 (pm/red)  Die “Zeiteninsel – Freilichtmuseum im Marburger Land“ nimmt weiter Gestalt an. Nun stellten die Genossenschaft der Zeiteninsel, die Gemeinde Weimar, die Stadt Marburg und der Landkreis Marburg-Biedenkopf den Zeitplan für den weiteren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Rundschau

Und weil der Mensch ein Mensch ist – „Die Grenzgänger“ in Gedenkstätte und Museum Trutzhain

Gruppe GrenzgaengerMarburg 24.01.2016 (pm/red) Zum Liederabend mit den Grenzgängern laden der DGB Schwalm-Eder und die Gedenkstätte und Museum Trutzhain für Dienstag, 26. Januar, ein. Er findet statt im Vorfeld und anlässlich des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus.
Lager – Lieder – Widerstand: Mit ihren Liedern feiern Die Grenzgänger den Mut und die Zivilcourage der vielen tausend Menschen, die sich dem NS-Regime in den Weg stellten, Sand im Getriebe waren, Flüchtlinge versteckten, Sabotage verübten und gemeinsam mit den Alliierten gegen den Faschismus kämpften oder in den Lagern und Gefängnissen der Nationalsozialisten Widerstand leisteten.

Bei all dem Leid erzählen die Lieder doch überwiegend von Hoffnung und Mut! Neben zahlreichen bekannten und unbekannten Autoren aus der Arbeiterbewegung werden auch Texte jüdischer Verfasser zu hören sein, wie z.B. das Lied der Weißen Rose von Friedrich Gundolf oder das Buchenwaldlied von Fritz Beda-Löhner und Hermann Leopoldi.

Die Grenzgänger
Seit ihrer Gründung 1989 geht es den Grenzgängern darum, an we-nig bekannte Kapitel der deutschen Geschichte zu erinnern. Verschollene und in Vergessenheit geratene Lieder werden wieder entdeckt und für ein heutiges Publikum interessant und attraktiv gemacht. In ihrer mitreißenden Musik vermischen sie alte Melodien mit Swing, Jazz Blues, Reggae, Rapp bis hin zu orientalischen Rhythmen.
Die Grenzgänger sind: Michael Zachcial (Gesang, Gitarre) Annette Rettich (Cello) Felix Kroll (Akkordeon) Frederic Drobnjak (Gitarre)

Gedenkstätte und Museum Trutzhain
Dienstag, 26. Januar – 19 Uhr