Freilichtmuseum Zeiteninsel soll am zum Internationalen Museumstag 2022 eröffnen

Marburg 20.05.2019 (pm/red)  Die “Zeiteninsel – Freilichtmuseum im Marburger Land“ nimmt weiter Gestalt an. Nun stellten die Genossenschaft der Zeiteninsel, die Gemeinde Weimar, die Stadt Marburg und der Landkreis Marburg-Biedenkopf den Zeitplan für den weiteren …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Rundschau

MINT-Forum Nordhessen wird gestartet

Marburg 01.03.2016 (pm/red) Mehr Schüler für die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern ist das Ziel des neuen MINT-Forums Nordhessen, dessen Gründung kurz bevorsteht. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg hat die neue Plattform vorangetrieben, um die Zusammenarbeit von Wirtschaft, Schulen, Hochschulen, Verbänden und Vereinen zu stärken. Der Startschuss für das MINT-Forum fällt am Montag, 14. März – 14.30 Uhr, in der IHK an der Kurfürstenstraße 9 in Kassel. Alle schulischen und außerschulischen MINT-Akteure sind eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos.

„Gemeinsam mit dem Regionalmanagement Nordhessen wollen wir eine Informations- und Kommunikationsplattform schaffen, um die vorhandenen Ressourcen zu bündeln und zu einer strategischen Weiterentwicklung der bisherigen Aktivitäten beizutragen“, erklärt die MINT-Projektleiterin bei der IHK, Doro-Thea Chwalek. Engpässe bei MINT-Fachkräften in Wirtschaft und Wissenschaft entwickelten sich auf Dauer zu einem strukturellen Problem, das Innovationen hemme. „Die demographische Entwicklung und die der Digitalisierung wird Nordhessen zukünftig vor große Herausforderungen stellen. Wir wollen mit dem MINT-Forum schon jetzt ein Netzwerk aufbauen, das uns helfen soll, junge Menschen für die Arbeitsplätze der Zukunft zu begeistern“, betont Sebastian Tischler, Projektmanagement Standortmarketing der Regionalmanagement NordHessen GmbH.

Die gegenwärtigen Entwicklungen zur Digitalisierung und Automatisierung bestimmen derzeit die Diskussion um Erhalt und Ausbau der Technologieführerschaft von Unternehmen. Auch in Nordhessen. Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft stehen vor großen, neuen Herausforderungen. Diese beleuchtet Thomas Sattelberger, Vorsitzender der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ und Sprecher des Nationalen MINT-Forums. Der Manager brachte von 2007 bis 2012 seine Ideen im Vorstand der Deutschen Telekom ein. Außerdem berichtet Matthias Mayer, Leiter des Bereichs Wissenschaft der Körber-Stiftung Hamburg, warum Netzwerke einen Erfolgsfaktor für mehr MINT-Begeisterung und mehr MINT-Nachwuchs darstellen.

Während einer Kaffeepause ab circa 16 Uhr können die Teilnehmer auf einem Marktplatz ausgewählte regionale MINT-Initiativen kennenlernen. Gegen 16.45 Uhr geht es mit einem Podiumsgespräch weiter. Unternehmen geben Einblick, warum sie sich für den MINT-Nachwuchs beziehungsweise den Wissens- und Wirtschaftsstandort Nordhessen einsetzen. Mit dabei sind Sandra Wilhelm (Micromata GmbH Kassel, HR Management) und Ariane Böhm (K+S Gruppe, HR Leaderships & Projects). Bei Getränken und Möglichkeit zum Netzwerken klingt die Veranstaltung ab circa 17.45 Uhr aus.

Anmeldungen bis Montag, 7. März, an: Doro-Thea Chwalek, Tel. 0561 7981-262, E-Mail: chwalek@kassel.ihk.de