Einladung zum Marburger Friedensforum: Abrüsten statt Aufrüsten – Sicherheit neu denken

Marburg 10.08.2019 (pm/red) Krieg, Armut, Verzweiflung, Flucht – die Politik braucht Nachhilfe. Kampf um Ressourcen, Militäreinsätze und Rüstungsgeschäfte stehen dem Frieden im Weg. Noch mehr Geld für die Rüstung und Militäreinsätze? Nein – aktive Friedenspolitik …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Stadtteile

Vortrag über Heilige Elisabeth beim GKV Wehrda

Marburg 03.03.2016 (pm/red) Die Heilige Elisabeth in ihrer Zeit, ein Vortrag von Dr. Gerd Kanke, eröffnete die JHV des Geschichts- und Kulturvereins (GKV) Wehrda. Erst wenn man die Zeit kennt, in der die später heiliggesprochene Elisabeth von Thüringen ihre beeindruckenden Leistungen vollbracht hat, kann man einschätzen, wie hoch diese Haltung vor allem als Adelige zu würdigen ist, so der Tenor des Vortrages. Die von ihr gelebte Barmherzigkeit und Fürsorge vor allem für die Armen und Kranken war außerordentlich. Wenn im Mittelalter ein Mensch arm oder krank war, dann wurde er vor die Tore der Stadt oder aus dem Dorf gebracht und sich selbst überlassen.

Die Heiligsprechung von Elisabeth von Thüringen und in der Folge die Errichtung der Elisabethkirche machte Marburg zu einem der drei wichtigsten Wallfahrtsorte des Mittelalters. Gerd Kanke verstand es während seines Vortrags auch durch die vielen gezeigten Bilder von Originaldokumenten die über 30 Zuhörer jederzeit mitzureißen. Zum Schluss waren sich alle einig, einen hervorragenden Vortrag gehört zu haben.

Im Anschluss erfolgte die Jahreshauptversammlung des GKV mit Wahlen. Nachdem der Vorsitzende und der Kassierer ihre Jahresberichte gegeben hatten waren
die Projekte und das Veranstaltungsprogramm für das Jahr 2016 Themen der einvernehmlich geführten Diskussion. Insgesamt wurde dem Vorstand eine sehr gute Arbeit bescheinigt. Die Wahlen im Anschluss brachten folgende Ergebnisse: Als 1. Vors. wurde Dr. Dieter Dörnemann ebenso wieder gewählt wie Andreas Steih-Winkler als sein Stellvertreter und Dr. Chris Gachanja als Kassierer. Da die Schriftführerin Melanie Dörnemann-Meilinger nicht mehr kandidiert hatte, wurde
Horst Lehnert zum neuen Schriftführer bestimmt. Als Beisitzer wurden Ursula Dahlström und Wolfgang Mende in ihren Ämtern bestätigt, für den ausgeschiedenen Johannes Linn wurde Michael Wagner neu in den Vorstand gewählt. Marianne Usinger und Alfred Diehl wurden als Revisoren bestätigt.