Sommer-Sonntag 2020 im Bergpark Willhelmshöhe

Kassel 14.09.2020 (yb) Wer wollte Beschwerde führen oder jammern – jedenfalls nicht in diesen Tagen über das Wetter in unseren Breitengraden mitten in Deutschland. Während in der Karlsaue in Kassel downtown am Sonntag ein Literarischer …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Stadt Marburg

Energie

Gastbeitrag

Angesagt

Kassel

Home » Rundschau

Der Hockenheimring hat Tradition

Jake Archibald Formel 1 - Mercedes - Nico Rosberg Bildquelle: https://flic.kr/p/oeQ8GQ

Jake Archibald Formel 1 – Mercedes – Nico Rosberg Bildquelle: https://flic.kr/p/oeQ8GQ

Marburg 12.4.2016 (pr/red) Endlich ist die neue Formel 1 Saison wieder gestartet. Aus deutscher Sicht sogar extrem erfolgreich: Zwei Rennen, zwei Siege für Nico Rosberg. So kann es weitergehen. Und es gibt aus deutscher Sicht noch weitere erfreuliche Nachrichten, denn nachdem es letztes Jahr kein Rennen auf dem heimischen Hockenheimring gab, kehrt die traditionsreiche Strecke mit dem Großen Preis von Deutschland wieder auf den Rennkalender zurück.
Die Anfänge der deutschen Formel 1 Strecke geht zurück bis in die 30er Jahre. Im Jahr 1932 fand auf der 12km langen und damals noch nicht geteerten Strecke das erste Rennen statt. Auch wenn die Strecke von damals so gut wie nichts mit der heutigen Strecke zu tun hat, so strömten doch auch schon damals über 60.000 Motorsportfans an die Strecke.

1938 begann dann der Umbau, vor allem die Verbreiterung der Strecke. Noch im selben Jahr wurde der „Kurpfalzring“ eröffnet. Am 16. Oktober 1938 fand hier ein Rennen für Sportwagen und Motorräder statt. Das war das erste und letzte Rennen vor dem Krieg. 1947 folgte dann die Umbenennung in „Hockenheimring“ und das erste Rundstreckenrennen Deutschlands fand hier am 11.5.1947 vor 200.000 verrückten Rennsportfans statt.

In den folgenden Jahren wurden die Betreiber der Rennstrecke aus verschiedenen Gründen zu Umbauten gezwungen. So viel die Spitzkehre in Hockenheim z.B. dem Bau einer neuen Autobahn zum Opfer, was mit dem Bau des Motodroms allerdings auch durchaus positive Folgen mit sich brachte. Nachdem 1968 der britische Formel 1 Weltmeister Jim Clarke während eines Rennens tödlich verunglückte, wurden der Strecke Leitplanken und zwei Bremsschikanen hinzugefügt, um die Strecke sicherer zu machen.

1970 fand dann schließlich auch das erste Formel 1 Rennen am Hockenheimring statt. Seit 1977 wird der Große Preis von Deutschland jährlich am Hockenheimring ausgetragen, seit dem Jahr 2009 nur noch alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Nürburgring.

Marcel Ruf Hockenheimring Bildquelle: https://flic.kr/p/dLejru

Marcel Ruf Hockenheimring Bildquelle: https://flic.kr/p/dLejru

2002 gab es einen weiteren Umbau, bzw. eine erhebliche Verkürzung der Rennstrecke von 6,825 km auf 4,574 km. Der erfolgreichste Fahrer am Hockenheimring ist nach wie vor Michael Schumacher mit 4 Siegen, 3 davon nach der Verkürzung der Strecke.

Aber vielleicht kann Nico Rosberg den deutschen Rekord-Weltmeister schon bald einholen. 2014 feierte der aktuelle Vize-Weltmeister seinen Premierensieg in Hockenheim. Am 31. Juli dieses Jahres wird er nach seinem zweiten Sieg in der Pfalz greifen. Schaut man sich die aktuelle Form von Rosberg an, dann stehen die Chancen auf einen Sieg sehr gut. Wer also bei den Formel 1 Wetten auf Nummer sicher gehen will, der sollte sein Geld auf den aktuell und hoffentlich auch am 31. Juli noch Führenden der Fahrer-Wertung setzen.

So oder so kann man sich aus deutscher Sicht auf den weiteren Verlauf der Formel 1 Saison freuen. Nico Rosberg hat beste Chancen nach zwei Vize-Weltmeisterschaften in den vergangenen beiden Jahren nun endlich den Titel zu holen. Auch Sebastian Vettel sollte man trotz des verpatzten Saisonstarts noch nicht abschreiben. Der vierfache Weltmeister wird mit seinem Ferrari-Team hart an sich arbeiten, um den Anschluss an die Spitze wiederherzustellen. Und mit Pascal Wehrlein gibt es dann noch einen deutschen Debütanten in der Formel 1, bei dem es in seiner ersten Saison aber hauptsächlich darum gehen wird, Erfahrung zu sammeln.