Nutzungsverzicht im Wald schadet Wald und Klima:  Nabu Hessen fordert eine großzügige Ausweisung von Wald-Wildnisgebieten

Kassel 08.01.2020 Gastbeitrag von Roland Irslinger | In der Wohlfühl-Ökoszene um Autor Peter Wohlleben herrscht die Meinung, man solle wegen des Klimaschutzes den Wald besser in Ruhe lassen statt ihn zu nutzen. In einer Studie …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Rundschau

Naturschutz-Erlebnistage: Exkursion durch die Dexbacher Heide

Marburg 15.5.2016 (pm/red) Im Rahmen der Naturschutz-Erlebnistage und der Hessischen Strategie zur biologischen Vielfalt (Biodiversität) lädt die Untere Naturschutzbehörde des für Sonntag, 22. Mai, ab 11 Uhr Interessierte zu einer Exkursion durch die „Dexbacher Heide“ ein. Bei der Exkursion nahe des Biedenkopfer Stadtteils Dexbach soll auch über Möglichkeiten einer Neubepflanzung der Heide mit selten gewordenen heimischen Pflanzen beratschlagt werden.

Die Dexbacher Heide besitzt eine an trocken-warme Verhältnisse angepasste Tier- und Pflanzenwelt und ist ein Überbleibsel früherer Kulturlandschaften. Sie entstand über viele Jahre auf Flächen in Gemeinschaftseigentum durch regelmäßige Beweidung. Nach dem Zweiten Weltkrieg blieb sie jedoch ungenutzt und verbuschte. Der Verbuschung wurde Ende der 1990er Jahre durch die Untere Naturschutzbehörde in Zusammenarbeit mit der Stadt Biedenkopf und dem NABU Biedenkopf entgegengewirkt. Durch einen Auftrieb von Weidetieren und einem Beschnitt mit der Sense wurde dafür gesorgt, dass sich nicht erneut Gehölze ausbreiten.

Treffpunkt ist der südliche Ortsrand von Biedekopf-Dexbach im Bereich der Straßenkreuzung „Am Erbsengarten“ und „Im Stück“. Ende der Exkursion ist um circa 13 Uhr. Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung sowie ein Fernglas sind empfehlenswert.