Einladung zum Marburger Friedensforum: Abrüsten statt Aufrüsten – Sicherheit neu denken

Marburg 10.08.2019 (pm/red) Krieg, Armut, Verzweiflung, Flucht – die Politik braucht Nachhilfe. Kampf um Ressourcen, Militäreinsätze und Rüstungsgeschäfte stehen dem Frieden im Weg. Noch mehr Geld für die Rüstung und Militäreinsätze? Nein – aktive Friedenspolitik …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Angesagt, Stadt Marburg, Verkehr

Denkmal „Das goldene Kalb der Staatsreligion“ am Marburger Wilhelmsplatz

[metaslider id=66114]

Marburg 29.7.2016 (yb) Eine provokative ‚Denk-Mal-Aktion‘ hat der Marburger Verkehrsaktivist und überzeugte Radfahrer Hans Horst Althaus in dieser Woche auf dem Marburger Wilhelmsplatz gestartet. In aller Herrgottfrühe hat der Pfarrer i.R. eine Installation aufgebaut, bei der als ‚Goldenes Kalb‘ ein vergoldeter Ur-Käfer im Mittelpunkt steht.

Auf der autoverkehrsumtosten Grünfläche inmitten des zentralen Platze in Marburg gibt es dazu knappe Texte, die zum Nachdenken anregen wollen: „Das goldene Kalb der Staatsreligion“ wird konfrontiert mit der Frage „Wem gehört die Straße?“. das Marburger. präsentiert eine Bildreportage ohne weitere Worte mit Sternbald-Fotografien von Hartwig Bambey © 2016

Nachtrag: Das Denkmal wurde in zwischen von unbekannt zerstört.