Finale furioso mit Freibier Symposium und Techno-Rave unterm Wursthimmel

09.11.2021 (yb) Solch eine Finissage hatte es noch nicht. Wobei Janosch Feiertag als Stipendiat des Jahres 2021 vorher schon ebbes abgezogen hatte. Es gab die Einladung wieder im Stil eines Kirmesplakats, in der Farbgebung schwarz …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Energie

Bildung

Hessen

Kassel

Willingshausen

Home » Lahn

Waggonhallengelände: TerraTech feiert 30-Jähriges am 30.Juli

30 Jahre TerraTechMarburg 28.7.2016 (ds) Spaß, Unterhaltung und und eine gute Sache sollen am 30. Juli an einem Ort zusammenfallen und ein variantenreiches Angebot vorlegen, dass niemanden enttäuscht zurücklassen will. Vor einigen Tage war Gelegenheit einer informativen Gesprächsrunde bezüglich des diesjährigen TerraTech Festivals am 30. Juli. Der Anlass des Festivals ist das 30-jährige Bestehen des internationalen Hilfswerkes TerraTech. Das Gespräch, unter sonnigem Wetter und gelassener Stimmung im Biergarten der Marburger Waggonhallte, zeigte die Lokalität für das diesjährige Festival. Anwesend waren unter anderem Gründungsmitglieder Eberhard Völzing und Friedrich Bohl, die schon seit über 25 Jahren als führende Kräft zum Gelingen internationaler Hilfsprojekte beigetragen haben.


Das TerraTech Festival zum 30-Jährigen
Die junge und bei TerraTech bereits überaus geschätzte Frau Rößner, die als professionelle Verwalterin für die Planung des diesjährigen Festivals mitverantwortlich ist, erklärte, was es bei jener Veranstaltung zur eigenen Weiterbildung und selbstverständlich auch zu Unterhaltungszwecken angeboten wird.

So wird es einen „Bunten Basar“ geben, der von der Stadträtin Kerstin Weinbach eröffnet wird und mehrer Markstände enthalten wird: Von Keramik über Kunsthandwerk bis hin zu T-Shirts, neben vielen anderen Dingen. Es darf gerne der Hunger mitgebracht werden, denn dafür wird durch das Restaurant „Rotkehlchen“ und diverse Essenstände gesorgt werden. Jemand interessiert seine Tanzfähigkeiten auszubauen? Dazu gibt es, neben vielen anderen Workshopangeboten, ein „Mini-Training“ , dass einen die Basics des orientalischen Tanzes beibringen werden. Für die, die sich auf andere Weise körperlich betätigen  wollen wird außerdem eine Kletterwand bereitgestellt.

Die Kinder können gerne mitgebracht werden, es wird ein richtiges Kinderprogramm geben. Unter anderem eine Bastelecke, Sandkasten, Wippen, eine Hüpfburg. Fest steht, langweilige sollte dort nicht aufkommen. Als Höhepunkt der Veranstaltung können verschiedene Liveacts gesehen werden. So wird die Märchenerzählerin Karin Kirchhain vor Ort sein und spannende und lustige Geschichten aus aller Welt mvortragen. Das musikalische „Duo Musica è“ sowie die Ensembles „Kimba Djembe Orchestra“, „Bakad Kapelye“ und „Rising Fire“ wollen musikalisch und kulturell begeistern.

Sie alle kommen aus verschiedenen Kulturen und werden für geeignete Atmosphäre aus Internationalität und Weltoffenheit sorgen.

Da TerraTech sich komplett aus Spenden finanziert und für das aktuelle Projekt, der Errichtung von Wurmkomposten in Mexiko, zu welchem es auch einen Infostand geben wird – noch die Geldmittel  benötigt, kann man sich nicht nur einen interessanten, bildungsreichen und unterhaltsamen Tag gönnen. Gleichzeitig kann Mensch mit dem Gefühl nach Hause gehen, substanziell zu einem internationalen Hilfsprojekt beigetragen zu haben.
Das Festival wird wird am 30. Juli ab 15 Uhr in der Waggonhalle Marbug stattfinden. Ich habe mir sagen lassen, dass die Eintrittskarten erfahrungsgemäß schnell vergriffen sind!

—>Informationen online