Mit fremden Federn – Nicht nur Native Americans trugen Federschmuck

Marburg 20.06.2019 (pm/red) Gastbeitrag von Ursula Wöll Das Hessische Landesmuseum für Kunst und Natur in Wiesbaden präsentiert eine ethnologische Sonderausstellung unter dem Titel „Mit fremden Federn“. Sie ist nicht nur prächtig anzusehen, sondern informiert auch …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Kultur, Region

Bewerbung für Otto-Ubbelohde-Preis 2017 bis zum 18. April

Marburg 5.1.2017 (pm/red) Zum Jahresanfang ruft der Landkreis dazu auf, sich für den Otto-Ubbelohde-Preis des Landkreises zu bewerben oder auch  jemanden dafür vorzuschlagen. Der höchste Kulturpreis des Kreises ist begehrtund steht dafür, auf vielfältige Leistungen von Frauen und Männern, Vereinen, Gruppen und Initiativen im Kulturbereich auf Kreisebene aufmerksam zu machen. In diesem Jahr soll anläßlichdes 150. Geburtstages von Otto Ubbelohde der Preis im Ubbelohde-Haus in Goßfelden vergeben werden.

Der vom Landkreis Marburg-Biedenkopf gestiftete Kulturpreis wird seit 1987 vergeben. Er wurde nach dem Künstler Otto Ubbelohde benannt. Vorgeben wird er für besondere Leistungen in den Bereichen Denkmalpflege, Kunst, Heimatgeschichte, Pflege des heimischen Brauchtums und Beschäftigung mit dem Werk Otto Ubbelohdes. Mit dem Otto-Ubbelohde-Preis soll insbesondere ehrenamtliches Engagement im Kulturbereich sowie künstlerisches Schaffen gewürdigt werden.

Ausgezeichnet werden kann die Leistung jeder Einwohnerin beziehungsweise jedes Einwohners oder Beschäftigten innerhalb des Landkreises Marburg-Biedenkopf in den oben genannten Bereichen. Darüber hinaus können auch juristische Personen, Personengruppen, Arbeitsgemeinschaften, Vereine oder Institutionen aus dem Kreis den Preis verliehen bekommen. Vorschläge Dritter wie auch Eigenbewerbungen sind möglich.