Corveyer Bücherschatz:  Universitätsbibliothek Marburg digitalisiert mittelalterliche Handschriftenbestände der Klosterbibliothek Corvey

Marburg 15.08.2019 (pm/red) Die Klosterbibliothek Corvey war eine der bedeutendsten Bibliotheken des Mittelalters. Mit der Säkularisation von 1803 wurde sie endgültig aufgelöst und der übrige Bestand größtenteils zerstreut. Heute ist der Aufbewahrungsort von ungefähr 160 …

Lesen Sie den gesamten Beitrag »
Philipps-Universität

Stadt Marburg

Verkehr

Kultur

Wohnen

Home » Philipps-Universität

Verleihung des Peter Becker-Preises für Friedens- und Konfliktforschung 2016

Marburg 13.1.2017 (pm/red) Zum siebten Mal verleiht die Philipps-Universität Marburg den Peter Becker-Preis für Friedens- und Konfliktforschung. In diesem Jahr werden zwei Hauptpreise mit einer Dotierung von jeweils 2.500 Euro und ein mit 2.000 Euro dotierter Nachwuchspreis vergeben.

Die Berghof Foundation mit Sitz in Berlin erhält den ersten Teil des Hauptpreises für ihre Verknüpfung von Forschung und Praxis zur friedlichen Transformation von Konflikten. Mit der Entwicklung und Verbreitung ihrer praktischen Methoden und der Unterstützung von Peacebuilding-Prozessen vor Ort setze die Berghof Foundation wichtige Impulse zur nachhaltigen Stärkung von Friedensprozessen.

Der Diplomtheologe Clemens Ronnefeldt ist Friedensreferent des Versöhnungsbundes e.V. in Minden. Er erhält den zweiten Teil des Hauptpreises für seine Arbeit an der Schnittstelle zwischen Friedensbewegung und Friedensforschung. Der Preisträger vernetzt verschiedene soziale Bewegungen im Nahen und Mittleren Osten, im Kaukasus und auf dem Balkan. Mit seiner Kampagnen- und Öffentlichkeitsarbeit leiste Ronnefeldt einen wesentlichen Beitrag zu einem friedenspolitischen Bewusstsein in der Bevölkerung und gibt Impulse für eine zivile Konfliktbearbeitung.

Der Nachwuchspreis geht an die Psychologin Özden Melis Uluğ (PhD, University of Massachusets Amherst), die in ihrer Dissertation die Dynamiken des Kurdenkonflikts in der Türkei untersucht hat. Ihre politisch hochaktuelle Arbeit besitze aufgrund ihres methodischen Ansatzes, verschiedenste Gesellschaftssegmente umfassend in einen Konfliktregelungs- und Friedensprozess einzubeziehen, große Relevanz für eine praktische Konflikttransformation.

Der von dem Marburger Rechtsanwalt Dr. Peter Becker gestiftete gleichnamige Preis wird alle zwei Jahre für Arbeiten oder Projekte vergeben, die wissenschaftliche Erkenntnisse über die Entstehung, den Verlauf und die Bearbeitung von Konflikten vorantreiben und zu einer Konfliktregelung beitragen. Der Peter Becker-Preis ist die höchstdotierte Auszeichnung für Friedens- und Konfliktforschung in Deutschland.

Freitag, 20. Januar – 17 Uhr c.t.
Aula der Alten Universität